Serienstart: Aktuelle Förderung für Prozesswärme in D, A, CH

Förderung für Prozesswärme in DACH

Durch die Kraft der Sonne Wärme zu gewinnen, ist eine klasse Sache. Die Sonne ist eine ideale Energiequelle, die uns in großen Mengen kostenlos zur Verfügung steht. Und die Technik? Die Solarthermie ist mittlerweile so weit ausgereift, dass sogar zur dunkleren Jahreszeit im Winter noch Leistungen erbracht werden können. Solarthermie eignet sich auch, um Prozesswärme (Was ist Prozesswärme?) für Industrie und Gewerbe bereitzustellen. Je nach Energiebedarf, können kleine, mittlere und große solarthermische Anlagen geplant und errichtet werden. Und je nach Effizienz, amortisieren sich diese Anlagen nach einigen Jahren früher oder später. Dann heißt es: Kostenlose Energie nutzen! Der Staat unterstützt dabei und forciert die Nutzung mit guten Förderkonditionen, um sie noch attraktiver zu machen. Wir starten deshalb eine Serie zur Förderung der Prozesswärme in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Ein Teil des Prozesswärme-Bedarfs könnte mit Solarthermie gedeckt werden

Gemessen am gesamten Energiebedarf der Industrie, fallen etwa 66 Prozent an Prozesswärme an. Davon circa ein Drittel unter 100° C. Eine Größe, die es allemal lohnt, da technisch ausgereift, durch solare Energie zu bestreiten. Jüngst reagierte die Deutsche Umweltpolitik mit der Festsetzung höherer Förderungen durch das Marktanreizprogramm, welche am 15. August 2012 in Kraft traten. In der Pressemitteilung vom 08.08.2012, des Bundesministerium für Umwelt heißt es:

„Bundesumweltministerium verbessert die Förderung für Wärme aus erneuerbaren Energien — Neue Förderkonditionen für das Marktanreizprogramm.“

Fällt damit die Zierde der Industrie gegenüber Prozesswärme?

Möglich wäre es! Was das aber im Einzelnen heißt und was unsere Nachbarn im Bereich Prozesswärme fördern, das wollen wir uns mal näher anschauen. Zur aktuellen Förderung für Prozesswärme wird es mehrere Beiträge geben, in denen wir die jeweiligen Förderungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz genauer unter die Lupe nehmen. Welche Förderung gibt es in Deutschland, Österreich und der Schweiz? Ziehen die Länder, da eigentlich an einem Strang?

Es wird interessant und ich freue mich auf eure Kommentare! Ihr wollt nichts verpassen? Dann empfehle ich euch den praktischen Service unserer wöchentlichen Blogzusammenfassung. Meldet euch rechts in der Navigation an und erhaltet jeden Sonntagmorgen die aktuellen Beiträge der Woche zusammengefasst. Für den Lesestoff sorgen wir, die Sonntagsbrötchen besorgt ihr.

Quellen: BMU.de, BAFA

Bilde: pixelio.de | (C) Eva-Maria Roßmann  

mal geteilt
image_pdf

Kommentar verfassen

Ihre Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Pflichtfelder sind so gekennzeichnet *

Erlaubtes HTML <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>