Kurz & knapp: Die wichtigsten Argumente PRO Solarthermie

Solarthermie-Experte Wilfried Griesshaber Paradigma im Interview

Ich habe heute die Gelegenheit genutzt, Wilfried „Willi“ Grießhaber zu interviewen. Er ist der Abteilungsleiter Produkt­management / Produkt­manager Solarwärme-Systeme und Speicher-Technik bei Paradigma und verfügt nach über 28 Jahren in der Branche über ein außergewöhnliches Wissen zur Solarthermie. Und das habe ich für euch angezapft. Mein Anliegen dabei: Ich wollte Punkt für Punkt die wichtigsten Argumente zusammenstellen, die heute pro Solarthermie sprechen. Und die Liste hat Wilfried Grießhaber mir geliefert – lest selbst!

Wilfried Grießhaber, warum sollten Verbraucher auf Solarthermie setzen?  

  • Weil Solarthermie heißt, dass die Verbraucher an Kosten nur die Ausgaben zur Anschaffung und Installation der Solarthermie-Anlage Die solare Energie wird dann auf Jahrzehnte nahezu umsonst gestellt.
  • Die Solarenergie verspricht zudem eine Liefersicherheit frei Haus für die nächsten fünf Milliarden Jahre.
  • Und während ein Wladimir Putin oder Scheich sehr wohl den Gas- beziehungsweise Ölhahn zudrehen kann, so dass die Abnehmer am Ende der Leitung leer dastehen, kann er die solare Energiezufuhr nicht stoppen.
  • Mit einer Solarthermie-Anlage sichern sich die Verbraucher ihren „Brennstoff“ bereits heute für viele Jahre im Voraus – und zwar absolut unabhängig von steigenden Energiepreisen. Dazu muss man wissen, dass mit jedem Quadratmeter Solarthermie-Kollektorfläche über die angenommene Lebensdauer der Anlage von 20 Jahren mindestens 1.000 Liter Heizöl (Heizölequivalent) oder 1.000 Kubikmeter Erdgas (Heizgasequivalent) gespart werden. Das rechnet sich!
  • Grundsätzlich gilt: Keine Energieform ist sicherer, umwelt- und klimafreundlicher als Solarwärme.
  • Und auch das lässt sich rechnerisch belegen: Keine Investition ist angesichts der miserablen Zinsverhältnisse und der unklaren Finanzlage innerhalb der EU auf lange Sicht lohnender als die in Solarthermie.
  • Weitere Argumente für die Solarthermie sind der geringe Platzbedarf auf dem Dach und die direkte Nutzbarkeit als Wärme zur Warmwasserbereitung im Sommer und zum Heizen in Frühling und Herbst, vereinzelt sogar im Winter. Für Letzteres ist allerdings eine hocheffiziente Solarthermie-Technologie erforderlich, wie vor allem Paradigma sie anbietet.

Welche Vorteile bietet Paradigmas AquaSolar System im Vergleich zu herkömmlichen Systemen?

  • Solarenergie hocheffizient zu nutzen, das heißt insbesondere, dass hocheffiziente Solarkollektoren wie der AQUA PLASMA-Vakuumröhrenkollektor von Paradigma zum Einsatz kommen.
  • Wichtig dabei: Die üblicherweise in Standard-Solaranlagen als Wärmeträgerfluides eingesetzten Wasser-Glykol-Gemische sind solchen High-Performance-Kollektoren nicht gewachsen: Die Fluide werden über kurz oder lang zerstört.
  • Wasser dagegen, wie es in den AQUA PLASMA-Kollektoren strömt, ist der ideale, weil unzerstörbare Wärmeüberträger: Es bleibt dauerhaft funktionstüchtig.
  • Das ist auch der Grund, warum die AquaSolar-Systeme von Paradigma so konzipiert wurden, dass sie sich mit herkömmlichem Heizungswasser betreiben lassen. Dieses kann aus dem Solarkreis direkt und ohne zusätzliche Verluste durch die Heizkörper strömen – effizienter geht es nicht!
  • Doch die unschlagbare Beständigkeit des Wassers als Wärmeüberträger ist nicht alles: Im Vergleich zu chemischen Wärmeüberträgern bietet Wasser die besten Wärmetransport-Eigenschaften, den geringsten Preis, eine unendliche Verfügbarkeit – und keinerlei Umweltbelastung.

Welche Sicherheit haben Bauherren mit einer Paradigma-Anlage, dass diese ihnen im Winter nicht einfriert?

  • Paradigma hat inzwischen eine Menge Erfahrungen mit den AQUA PLASMA-Anlagen gesammelt: In über zehn Jahren wurden weit mehr als 60.000 Anlagen installiert. Aus dieser Erfahrung heraus wissen wir heute, dass die Gefahr eines Frostschadens dank der vielen Sicherheitsvorkehrungen und der klugen technischen Lösungen, die Paradigma realisiert und stetig fortentwickelt, extrem gering ist: Wir reden hier von Fällen im Promillebereich.
  • Die cleveren Frostschutzmaßnahmen des AquaSolar-Systems hat Paradigma sich sogar patentieren lassen, sie sind so davor geschützt, dass andere Hersteller sie kopieren.
  • Und falls es doch einmal zu einem Schaden kommen sollte, dann springt die All-Risk-Versicherung von Paradigma ein: Sie übernimmt sämtliche Kosten, die anfallen.
  • Das heißt zusammengefasst, dass ein Bauherr mit einem wasserführenden AQUA PLASMA-Solarsystem von Paradigma keinerlei Risiko. Vielmehr profitiert er ausschließlich von den immensen Vorteilen.

Vielen Dank, Wilfried Grießhaber, für die vielen Argumente pro Solarthermie, die Sie uns hier kurz & knapp genannt haben!

Foto: W. Grießhaber

Darf’s ein bisschen mehr sein? Passend zum Thema:

  • Langzeitstudie zu Großanlagen (Teil 1): 3/4 der Betreiber sind zufrieden

  • Was sind die Komponenten einer Solarthermie-Anlage?
  • Modernisierungs-Stau bei deutschen Heizungen
    Deutschland im Modernisierungsstau: Dino-Heizung statt Digi-Heizung

  • Ratgeber: Welche Förderung gibt es für Solarthermie?
mal geteilt
image_pdf

Kommentar verfassen

Ihre Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Pflichtfelder sind so gekennzeichnet *

Erlaubtes HTML <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>