Was_bringt_Solarthermie_lynda

Was bringt Solarthermie? Die 11 besten Video-Antworten

Welche Energieersparnis bringt Solarthermie, wenn sie mit einer Holz-Pelletheizung kombiniert wird? Und was bringt Solarthermie in Kombi mit einer Gas- beziehungsweise Öl-Brennwertheizung? Wir haben hier 12 Videos zusammengestellt, die euch genau zeigen, wie viel Energie Solarthermie einsparen kann. Also, ran ans Popcorn und Solarthermie-Videos schauen!

Was bringt Solarthermie in Kombination mit einem Holz-Pelletkessel?

In diesem Video (Dauer: 6:09 Minuten) zeigt der Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie e. V. (BDH), wie viel Energie sich einsparen lässt, wenn ein alter Gas-/Öl-Heizkessel mit einem Holz-Pelletkessel und einer Solarthermie-Anlage zur Warmwasserbereitung ersetzt wird. Der Beispielhaushalt ist ein teilsaniertes, freistehendes Einfamilienhaus (Baujahr 1970). Mit der Modernisierung der Heizungsanlage ließ sich der jährliche Primärenergiebedarf von 48.600 Kilowattstunden (kWh) pro Jahr auf 8.040 kWh reduzieren: Das sind 83 Prozent weniger Energie und Energiekosten.

Das nächste Video (Dauer: 3:34 Minuten) des BDH zeigt, wie Pelletkessel und Solarthermie kombiniert werden können, um mit erneuerbaren Energien (Biomasse plus Sonnenenergie) effizient zu heizen:

Das Video (Dauer: 4:54 Minuten) erklärt, was die Kombi aus Pelletkessel und Solarthermie-Anlage beim Versorgen eines Mehrfamilienhauses in Österreich mit Wärme bringt:

Unser “hausgemachtes” Video präsentiert euch die grundsätzliche Funktionsweise der Pellet-Brennwertheizung PELEO OPTIMA, die äußerst kompakt (72 x 73 cm) gebaut ist. Dank der Brennwerttechnik benötigt der Pelletkessel weniger Pellets und spart deshalb bis zu 15 Prozent an Heizkosten und schont die Umwelt.

Was bringt Solarthermie in Kombination mit einem Gas-Brennwertkessel?

In diesem Video (Dauer: 6:48 Minuten) des BDH wird eine neue Heizungsanlage bestehend aus Gas-Brennwerttherme plus Solarthermie-Anlage und kontrollierter Wohnungslüftung installiert. Das Beispielgebäude ist ein teilsaniertes, freistehendes Einfamilienhaus aus dem Jahr 1970. Der neue Gas-Brennwertkessel ersetzt einen alten Gas- oder Ölkessels und wird beim Heizen und beim Warmwasserbereitstellen von der Solarthermie-Anlage unterstützt. Zudem wurde die Gebäudehülle abgedichtet und das Haus mit einer extra Wärmedämmung sowie einer kontrollierten Wohnungslüftung mit Wärmerückgewinnung ausgestattet. Damit reduzierte sich der jährliche Energiebedarf von 4.290 m3 Gas pro Jahr auf 980 m3 – das sind 74 Prozent weniger.

Die folgende Videoreihe stellt die dreiköpfige Familie Reil vor, die in ihrem Altbau auf eine moderne und umweltschonende Heizungsanlage bestehend aus Gas-Brennwerkessel und Solarthermie-Anlage umsteigt – von der Entscheidung für eine neue Heizung (Gas statt Öl), über die Installationsarbeiten bis hin zum effizienten Feinschliff.



Das nächste Video erklärt die Möglichkeiten der Kombination einer Gasbrennwert-Therme mit einer Solarthermie-Anlage:

Was bringt Solarthermie in Kombination mit einem Öl-Brennwertkessel?

Hier im Video (Dauer: 6:12 Minuten) zeigt der BDH auf, wie ein Öl-Brennwertkessel in Kombination mit einer Solarthermie-Anlage und kontrollierter Wohnungslüftung beitragen kann, Brennstoff einzusparen. Im Beispiel ist die Heizungsanlage des teilsanierten, freistehenden Einfamilienhauses aus dem Jahr 1970 modernisiert worden: Anstelle des alten Öl-/Gaskessels ist jetzt ein Öl-Brennwertkessel im Einsatz, der mit einer Solarthermie-Anlage kombiniert wurde, die sowohl Warmwasser bereitstellt als auch die Heizung unterstützt. Zudem bekam das Gebäude eine luftdichte Hülle mit extra Wärmedämmung und kontrollierter Wohnungslüftung mit Wärmerückgewinnung (WRG) ausgestattet. So reduzierte man den jährlichen Energiebedarf von 4.290 Liter (l) Heizöl pro Jahr auf 2.092 l. Das sind 74 Prozent weniger.

Das BDH-Video (Dauer: 2:57 Minuten) erklärt grundsätzlich, wie man eine ineffiziente Heizungsanlage mit vergleichsweise wenig Aufwand (Installation eines Brennwertkessels anstelle eines alten Gas- oder Ölkessels plus Solarthermie-Anlage) effizienter und umweltfreundlicher macht:

Foto:  by Lynda Sanchez on Unsplash