Buchkritik: "Vorsicht Höchstspannung! Sichere Energie für morgen"

ist ein knapp 300 Seiten starker Wissenschafts-Schmöker, der schon durch seine schöne Aufmachung Lust zum Lesen macht.

Das Buch enthält 17 Aufsätze und Essays von sehr unterschiedlichen Autorinnen und Autoren, der jüngste 28, der älteste 79 Jahre alt. So groß wie die Altersspanne ist auch die Themenvielfalt. Energie ist das gemeinsame Thema, doch die unterschiedlichen Sichtweisen machen es erst spannend. Mal steht die naturwissenschaftliche Perspektive im Vordergrund, wie im Aufsatz über Kernfusion, den die Direktorin des Max-Planck-Instituts für Plasmaphysik, Sibylle Günter, beisteuerte. Mal werden außenpolitische Aspekte erklärt, wie bei Chinas Quasi-Monopol auf Seltene Erden oder in dem Kapitel „Wer Öl hat, hat die Macht“.

Zu den Basis-Infos des Buchs gehört Sven Geitmanns Überblick über die Erneuerbaren Energien. Solarthermie wird hier auf nur drei Buchseiten ziemlich kompakt erklärt.

Kontrovers? – Nur ein bisschen

Die Tendenz der Aufsätze geht klar Richtung Erneuerbare Energien. Nur ein Befürworter der Atomenergie ist unter den Autoren. Unter dem Titel „Gibt es eine atomare Zukunft?“ schilt der Physiker Armin Hermann (geboren 1933) die Medien, sie würden die Atomkraft einseitig negativ darstellen. „Eine atomare Zukunft wird es geben, auch ohne Deutschland“, ist sein düsteres Fazit.

Einen kritischen Beitrag über das Projekt Desertec liefert Reiner Wandler, der für die taz, den Wiener Standard und die Basler Zeitung als Nordafrika-Korrespondent arbeitet. Er erläutert die technischen und politischen Schwierigkeiten des Riesen-Kraftwerks und die Interessen der Großkonzerne, die dahinter stehen.

Meine Empfehlung

Toll, wenn Menschen ihr profundes Fachwissen so wiedergeben, dass es andere gut und leicht verstehen. Für diese Leistung kann kann man sämtliche Autorinnen und Autoren dieses Buchs nicht genug loben. Einziges Manko: Es fehlt ein Stichwortverzeichnis. Vielleicht ein Zeichen dafür, dass das Buch nicht als Fachbuch, sondern eher als anspruchsvolle Freizeitlektüre gedacht ist.

Die Fotos, die manchmal erst auf den zweiten Blick mit Energie zu tun haben, sind üppig und abwechslungsreich im Text verteilt. Breite Ränder und eine schicke Typografie sind weitere Highlights des gelungenen Designs. Auch wegen seines schönen Layouts eignet sich das Buch gut als (Weihnachts-)Geschenk.

Titel: „Vorsicht Höchstspannung! Sichere Energie für morgen“. Weitere Infos hier.

mal geteilt
image_pdf

Kommentar verfassen

Ihre Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Pflichtfelder sind so gekennzeichnet *

Erlaubtes HTML <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>