Solares Kühlen: Die größte Adsorptionskälteanlage der Welt?

Solare Kühlen mit Vakuumröhrenkollektoren

Mit Solarthermie Wärme und Kälte erzeugen? Ja, durch Wärme kann Kälte erzeugt werden, solares Kühlen nennt sich das. Wie das genau funktioniert, berichteten wir euch bereits und erklärten, warum das gar nicht so widersinnig ist, wie es sich aufs Erste anhört. Dass sich Solarthermie gut zum Heizen nutzen lässt, ist ja mittlerweile bekannt. Nutzt man die Solarthermie nun für beide Möglichkeiten, zum Heizen und zum Kühlen, also zur Klimatisierung von Gebäuden, spricht man auch von der solarthermischen Klimatisierung.

Beim Recherchieren nach den größten Solarthermie-Anlagen bin ich jetzt auf eine interessante Großanlage dieses Typs gestoßen, diesmal in Deutschland, nämlich die der Festo AG & Co. KG in Esslingen. Dieses System haben wir auch schon genauer beschrieben in einem vorangegangenen Artikel. Ob das momentan immer noch die größte solarunterstützte Adsorptionskälteanlage Europas oder sogar vielleicht der Welt ist? Eventuell wisst ihr ja mehr, wer aktuelle Infos zum Stand des Rankings hat, darf sich gerne eingeladen fühlen sie zu posten. Mich hat das neugierig gemacht! Diese ganz spezielle Anlage und das Drumherum lohnt es sich auf jeden Fall im Detail anzuschauen.

Zoom-in – Die Daten und Fakten der XXL-Anlage

Als Demonstrationsanlage wurde die XXL-Anlage der Firma Festo vom Bundesumweltministerium im Rahmen des Förderkonzeptes „Solarthermie2000plus“ finanziell unterstützt. Die wissenschaftlich-technische Begleitung übernahmen Forscher der Hochschule Offenburg und die Programmbegleitung das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE, Freiburg sowie die ZfS Rationelle Energietechnik GmbH.

Die Großanlage der Festo AG & Co. KG in Esslingen besteht aus insgesamt drei Adsorptionskältemaschinen auf Silikagel/Wasser-Basis, welche jeweils eine Nennkälteleistung von 353 kW erbringen. Den Antrieb leistet neben Gaskesseln und Abwärme (Druckluftkompressoren) auch eine gigantische Solarthermie-Anlage:

Das riesige Solarkollektorfeld befindet sich auf einem Sheddach der Firma Festo und unterstützt seit 2007, mit der gewonnenen Solarenergie, die Adsorptionskältemaschinen und sorgt für die Klimatisierung von 30.000 m² Büro- und Atriumflächen.

Das effektive System

Außer den Vakuumröhrenkollektoren setzt sich das Solarsystem aus zwei Solarspeichern (im Keller des Gebäudes) zusammen:

  • 2 Pufferspeicher, mit je 8,5 Kubikmeter Fassungsvermögen

Eine weitere Besonderheit des Solarsystems:

  • Ein Wärmetauscher ist überflüssig, denn die Anlage läuft nur mit Wasser und verfügt über eine Regeltechnik, die der Frostsicherheit dient. Bei Bedarf wird wärmeres Wasser aus den Speichern in die Kollektoren gepumpt.

Über einen Heizungsverteiler wird die Solarwärme an die Verbraucher – Kältemaschine, Heizung und Gebäudeanbindung – geliefert. So kann die solarthermisch gewonnene Wärme wahlweise zum Heizen oder Kühlen oder aber auch direkt genutzt werden. Diese effektive Nutzung der Wärme zeigt sich im gesteigerten Ertrag. Genial!

Der garantierte Ertrag vom Kollektorhersteller

Noch etwas einzigartiges hat diese Anlage. Der Hersteller der Röhrenkollektoren garantierte dem Betreiber einen Ertrag für 10 Jahre, was für eine gewisse Sicherheit sorgt und nicht zuletzt die Investition kalkulierbarer macht. Soweit ich weiß, sind Ertragsgarantien bei der Solarthermie noch nicht die Norm. Im Falle der Festo-Anlage liegen die Messungen im ersten und zweiten Jahr deutlich über der Ertragsgarantie:

  • Garantierter Ertrag        500 MWh/a – Nutzungsgrad = 33,5 Prozent
  • Ertrag 1. Messjahr          543 MWh/a – Nutzungsgrad = 34,7 Prozent
  • Ertrag 2. Messjahr          557 MWh/a – Nutzungsgrad = 36,3 Prozent

Die Anlage soll sich in etwa 7 ½ Jahren amortisiert haben und ob das nun die größte solarunterstützte Adsorptionskälte-Anlage Europas oder gar der Welt ist oder nicht, ecoquent ist sie in jedem Fall!

Bild:  Oliver Killig / Ritter XL Solar

Quellen: SolarserverBINE, bine.infoHochschule Offenburg – Forschungsgruppenet, Hochschule Offenburg Flyer, Solar-District-heating.eu, Seid-2012.com,  

Darf’s ein bisschen mehr sein? Passend zum Thema:

  • Solares Kühlen: Wie funktioniert eine Adsorptionskältemaschine?
  • Solare Großanlage mit großer Kollektorfläche
    Wo findet man die neuesten solaren Großanlagen?
  • 80665_original_R_K_B_by_Jens Goetzke_pixelio.de
    Solare Kühlung? Wie geht denn das?
mal geteilt
image_pdf

Kommentar verfassen

Ihre Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Pflichtfelder sind so gekennzeichnet *

Erlaubtes HTML <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>