Heizung ABC Effizienz und Effektivität

Heizungs-ABC: Was sind Effizienz und Effektivität?

Im allgemeinen Sprachgebrauch ist oft die Rede von effizienten Heizungen. Doch was heißt das eigentlich, wenn man über eine Heizung sagt, sie sei effizient? Und was unterscheidet die Effizienz von der Effektivität – schließlich werden beide Begriffe oft im Zusammenhang oder gar synonym gebraucht.

Was ist Effizienz?

Schauen wir uns als Erstes de Effizienz genauer an. Folgende Definitionen sind im Netz zu finden:

Effizienz zeige das Verhältnis

  • Input zu Output
  • sowie Leistung zu Kosten

auf. Sie entspreche somit in zahlreichen Fällen der Wirtschaftlichkeit. Effizienz sei demnach der im Verhältnis zur Vollständigkeit und Genauigkeit eingebrachte Aufwand, mit dem ein bestimmtes Ziel erreicht werde. (Quelle: rechnungswesen-verstehen.de)

Die Effizienz sei ein Beurteilungskriterium, mit dem sich beschreiben lasse, ob eine Maßnahme geeignet sei, ein vorgegebenes Ziel in einer bestimmten Art und Weise (zum Beispiel unter Wahrung der Wirtschaftlichkeit) zu erreichen. (Quelle: wirtschaftslexikon-gabler.de)

Effizienz informiert über die Kosten-Nutzen-Relation, sie spiegelt das Verhältnis zwischen dem erzielten Ergebnis und den eingesetzten Mitteln wieder. (Quelle: International Standard Organisation (ISO) 9000:2005 Nr. 3.2.15)

Eine Formel für die Effizienz wäre:

Ergebnis/Aufwand = Effizienz

Was ist Effektivität?

Auch für die Effektivität lassen sich verschiedene Definitionen im Internet finden:

Unter Effektivität sei das Maß der Zielerreichung zu verstehen, womit das Verhältnis vom Angestrebten zum Erreichten gemeint sei. Der dahinterliegende Aufwand spiele dabei keine Rolle. Die Effektivität sei demnach die Vollständigkeit und Genauigkeit, mit der ein bestimmtes Ziel erreicht werde. (Quelle: Rechnungswesen-verstehen.de)

Die Effektivität sei ein Beurteilungskriterium, mit dem sich beschreiben lasse, ob eine Maßnahme geeignet sei, ein vorgegebenes Ziel zu erreichen. Über das Wie, also die Art und Weise der Zielerreichung werden bei der Betrachtung unter Effektivitätsgesichtspunkten keine Aussagen getroffen. (Quelle: wirtschaftslexikon-gabler.de)

Effektivität sei das Ausmaß, in dem geplante Tätigkeiten verwirklicht und geplante Ergebnisse erreicht würden. (Quelle: ISO 9000:2005 Nr. 3.2.14)

Eine Formel für die Effektivität wäre die:

Ergebnis/Zeile = Effektivität

Effizienz vs. Effektivität – ein definitiver Vergleich

Als Kriterium, mit dem sich die beiden Begriffe Effizienz und Effektivität unterscheiden lassen, kann demnach die Art und Weise herhalten, wie einem Ziel nachgegangen wird.

Peter Ferdinand Drucker, der 1963 in einem Zeitschriftenartikel (Harvard Business Review) darauf verwies, dass sich die beiden Begriffe unterscheiden, entwickelte den folgenden Ansatz: Effektivität sei „die richtigen Dinge zu tun“ und Effizienz sei „die Dinge richtig zu tun“. Das Gegenstück zu Effizienz sei nach dem Online-Lexikon der BWL übrigens Verschwendung. Der Duden bietet als Synonym für Effizienz “Wirksamkeit” an und bennent ihr Gegenstück “Ineffizienz”.

Eine gute Erklärung des Unterschieds zwischen Effizienz und Effektivität wird hier geliefert: Angenommen wird, dass ein Haus brennt. Zum Löschen des Feuers stünden demnach Wasser und Champagner bereit. Da beide Flüssigkeiten den Brand löschen würden, seien sie dem Beispiel zufolge effektiv. Allerdings wäre der Champagner für die Erreichung des gleichen Ziels deutlich teurer als das Wasser. In diesem Fall wäre das Wasser die effizientere Lösung zum Feuerlöschen. Stünde allerdings nur Champagner zur Verfügung, könnte auch diese Lösung effizient sein. Das sei dem Beispiel nach dann der Fall, wenn die Kosten für den Champagner geringer seien als die Kosten für den potenziellen Feuerschaden.

Der Bloggerin Andrea Windolph zufolge könne man die Begriffe Effektivität und Effizienz auch in eine Reihenfolge bringen, indem man fragt:

  1. Was muss man überhaupt tun, um sein Ziel zu erreichen? (Oder: Wie arbeitet man effektiv?)
  2. Wie kann man das Ziel möglichst optimal erreichen? (Oder: Wie arbeitet man effizient?)

Als Eselsbrücke schlägt die Bloggerin folgende vor, um sich den Unterschied zwischen Effizienz und Effektivität vor Augen zu führen: Oft dauere es viel länger, überhaupt die Maßnahmen zu definieren, die zum Ziel führen können. Also die richtigen Dinge zu identifizieren. Mehr Zeitaufwand – mehr Buchstaben: „Effektivität“ ist auch das längere der beiden Worte.

Was ist eine effiziente Heizung?

Eine Heizung arbeitet dem Vorgeschriebenen zufolge effizient, wenn sie nicht nur das gewünschte Ziel ihrer Arbeit erreicht, also der gewünschte Effekt des Heizens/der Raumerwärmung zu beobachten ist, sondern dieser Effekt auch in möglichst kurzer Zeit und mit geringem Ressourcenaufwand erreicht wurde. Dafür braucht die Heizung entsprechende Technik beziehungsweise Technologie.

Was ist eine energieeffiziente Heizung?

Demzufolge ist eine energieeffiziente Heizung eine, die zum Heizen möglichst wenig Energie verbraucht und die Heizwärme mit möglichst hohem Wirkungsgrad erzeugt.

Zum Weiterlesen empfehlen wir euch diesen wissenschaftlichen Beitrag zur „Definition Energieeffizienz“.

Grafik (Titelbild): Doreen Brumme