Heizungs-Check – Arbeitet meine Heizung noch effizient?

Heizungs-Check

Der größte Anteil des Energieverbrauchs in Privathaushalten geht für Heizung und Warmwasser drauf. Nichts wäre also wichtiger, als eine effiziente Heizungsanlage sein Eigen zu nennen, dachte ich mir. Doch woher weiß man, ob die eigene Heizung überhaupt effizient arbeitet? Ein sogenannter Heizungs-Check nach einem standardisierten Verfahren kann Schwachstellen aufdecken helfen. Er soll abklären, ob Energie über die Heizungsanlage unnötig verschwendet wird.

Der standardisierte Heizungs-Check nach DIN 4792

Um die Effizienz-Frage einer Heizanlage zu klären, wurde ein standardisiertes Verfahren nach DIN 4792 entwickelt. Der Heizungs-Check ist übrigens für Heizanlagen, die mehr als 20 KW Nennleistung haben und älter als 15 Jahre sind, vorgeschrieben. Diese EU-Richtlinie zur „Gesamteffizienz von Gebäuden“ wurde in der EnEV festgeschrieben. Der Test wurde von der VdZ und dem ZVSHK entwickelt. Die VdZ hat dazu eine informative Broschüre (Pdf-Datei) herausgegeben:

  • Einfach, schnell und aufschlussreich – Der Heizungs-Check – Ein Verfahren zur energetischen Bewertung von Heizungsanlagen

Ein Fachhandwerker untersucht dabei die gesamte Heizungsanlage. Folgende 12 Punkte werden bei der Inspektion genau unter die Lupe genommen:

  • Abgasverlust
  • Oberflächenverlust des Wärmeträgers
  • Ventilationsverlust
  • Brennwertnutzung
  • Kesselüberdimensionierung
  • Regelung
  • Hydraulischer Abgleich
  • Heizungspumpe
  • Dämmung der Heizrohrleitungen
  • Wärmeübergabe
  • Sicherheitstechnische Einrichtungen
  • Heizungswasser

Bewertung anhand eines Punktesystems

Die Untersuchung der genannten 12 Punkt wird anhand eines Punktesystems bewertet. Je mehr Punkte vergeben werden, desto weiter ist die Heizung von dem entfernt, was man Effizient nennt. Das erinnert mich ein bisschen an Flensburg, zu viele Punkte bedeuten also, dass es hier ein großes Verbesserungspotenzial gibt. Meist finden sich die Ursachen in folgenden Punkten:

  • Brenner ist schlecht eingestellt
  • überdimensionierter Heizkessel
  • ungeregelte Heizungspumpe
  • veraltete Heizkörperthermostate

Die komplette Untersuchung liefert ein umfassendes Ergebnis zur Effizienz der jeweiligen Heizungsanlage. Der Heizungs-Check sollte nur von einem versierten Fachmann durchgeführt werden. Darüber hinaus zählt er zu den Dienstleistungen, ist also keine handwerkliche Leistung. In einer Sichtprüfung wird der Zustand der Heizungsanlage festgestellt. Die Inspektion für ein Einfamilienhaus dauert im Schnitt eine Stunde und sollte nicht mehr als 100 Euro kosten.

Tipp: Wie man einen guten Fachbetrieb findet? Die beste Möglichkeit, einen guten Fachbetrieb zu finden bieten immer noch Empfehlungen von Nachbarn oder Bekannten. Im Übrigen gilt hier das Gleiche, wie schon im Artikel: „Wie finde ich einen guten Installateur?“ beschrieben. Natürlich freuen wir uns auch über Tipps von euch!

Quellen: EnEVVdZZVSHK, bosy-online.de 

Bild: (C) Rainer Sturm | pixelio.de

Darf’s ein bisschen mehr sein? Passend zum Thema:
  • Heizen mit der Wärmepumpe
    Heizen mit der Wärmepumpe
  • welche Heizung: die Wahl
    Welche Heizung – die Qual der Wahl
  • Solarthermie Vorlauf und Rücklauf erklärt
    Solarthermie: Vorlauf und Rücklauf einfach erklärt
  • erneuerbare Energien im Neubau
    Jeder dritte setzt auf Erneuerbare
mal geteilt
image_pdf
Bitte keine Werbung
Helfen Sie uns diesen Teil der Welt sauber zu halten. Bitte keine kostenlose Zeitungen, persönliche Verletzungen oder Werbe-Links einwerfen.

Vielen Dank und sonnige Grüße

2 Kommentare zu “Heizungs-Check – Arbeitet meine Heizung noch effizient?”

  1. Heizung überprüfen ist wichtig!

    Sehr guter Beitrag. Hier kann man Geld sparen und etwas für die Umwelt machen. Es freut mich sehr, dass sie das thematisieren. Ich werde mich in den nächsten Tagen an meinen Heizungsfachmann wenden. Danke für den Anstoß!

    1. Claudia J. Gasmi Post Author

      Danke! Das ist immer gut, wenn unsere Beiträge hier im Blog weiterhelfen. Vielleicht teilen Sie uns hier auch Ihre Erfahung diesbezüglich mit? Wäre bestimmt interessant, was unterm Strich dabei herauskommt.

Bitte keine Werbung
Helfen Sie uns diesen Teil der Welt sauber zu halten. Bitte keine kostenlose Zeitungen, persönliche Verletzungen oder Werbe-Links einwerfen.

Vielen Dank und sonnige Grüße

Kommentar verfassen

Ihre Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Pflichtfelder sind so gekennzeichnet *

Erlaubtes HTML <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>