Solare Fernwärme in der Schweiz – die Top 5

Fernwärme in der Schweiz

Der Energieverbrauch der Schweiz stieg laut der Ende Juni veröffentlichten Verbrauchsstatistiken des Schweizer Bundesamtes für Energie (BFE) im Jahr 2012 um 3,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 882.280 Terajoule. Hauptgrund der Steigerung, so schätzt das Bundesamt ein, sei die kühlere Witterung gewesen. Demnach nahmen die sogenannten Heizgradtage im Vergleich zu 2011 um fast zwölf Prozent zu (11,7 Prozent). Daneben werden die positive Entwicklung der Wirtschaft sowie das anhaltende Wachstum der Bevölkerung als Gründe für den höheren Energieverbrauch angeführt.

Betrachtet man die Verbrauchsanstiege der einzelnen Energiequellen, komme die solare Wärme auf ein Plus von 11,4 Prozent, schreibt das BFE weiter. Während in 2011 1.660 Terajoule Energie aus Solarenergie stammten, waren es 2012 1.850 Terjoule. Damit habe sie einen Anteil an der gesamten verbrauchten Energie von 0,21 Prozent (2011: 0,2 Prozent).

Im Folgenden sollen die fünf größten Anlagen zur Gewinnung solarer Fernwärme der Schweiz kurz vorgestellt werden. Wie bei den bisherigen Top-5-Artikeln sind auch die Infos zu den einzelnen Schweizer Anlagen an manchen Stellen recht spärlich. Wer weitere Details kennt, meldet sich bitte bei uns Ecoquentlern, gerne via Kommentar oder per Mail. Da die solarthermische Entwicklung in der Schweiz auch viel schneller voranschreitet als anderswo, kann es durchaus sein, dass es mittlerweile auch schon andere Projekte gibt. Bitte auch hier um Hinweise.

1. Platz: Plan-Les-Ouates, Genf

Projekt
Planes-Les-Ouates, Apartmentgebäude mit 82 Wohnungen und 1.700 m²
kommerzieller Fläche in Genf
Ort / Lage
Planes-Les-Ouates, Genf, politische Gemeinde im Kanton Genf
In Betrieb seit
1995
Brutto-Kollektorfläche
1.668 m²
Technologie
Unglasierte Kollektoren auf dem Dach der Gebäude
Speicher100.000 Liter
Thermische Leistung1,2 MWth
Kostenunbekannt
Factsheethttp://www.sesec.org/pdf/7/SESEC7_Thissen.pdf

Quellen & Links: SDH

2. Platz: Satigny

Projekt
Solar City Satigny, Wohnanlage mit 78 Wohneinheiten
Ort / Lage
Satigny, politische Gemeinde im Kanton Genf
In Betrieb seit
2010
Brutto-Kollektorfläche
1.160 m²
Technologie
Unglasierte Kollektoren auf dem DAch der 4 Gebäude
Speicher300 Liter pro Wohneinheit
Thermische Leistung0,799 MWth
Kostenunbekannt
Factsheethttp://www.walterboesch.ch/fileadmin/chroot/boesch_at/klima_referenzen/Referenzflyer_Solarcity.pdf

Quellen & Links: SDH, Walter Bösch

3. Platz: Neuchatel

Projekt
Neuchatel, Neuenburg
Ort / Lage
Neuchatel, Neuenburg, Hauptstadt des gleichnamigen Schweizer Kantons
In Betrieb seit
1997
Brutto-Kollektorfläche
1.000 / 1.200 m² (je nach Quelle)
Technologie
Unglasierte Kollektoren
Speicher1.000 Kubikmeter
Thermische Leistung0,784 MWth
Kostenunbekannt
Factsheet

Quellen & Links: SDH

4. Platz: Le Pont du Traux, Saillon

Projekt
Le Pont du Traux
Ort / Lage
Le Pont du Traux, Saillon (Saillon ist eine politische Gemeinde des Bezirks Martigny im französischsprachigenTeil des Kantons Wallis in der Schweiz)
In Betrieb seit
1999
Brutto-Kollektorfläche
1.000 m²
Technologie
Unglasierte Kollektoren
Speicherkeiner
Thermische Leistung0,700 MWth
Kostenunbekannt
Factsheet

Quellen & Links: SDH

5. Platz: Dailly Lavey

Projekt
Dailly Lavey, Kasernenareal, Militärverwaltung
Ort / Lage
Dailly Lavey, Kanton Waadt
In Betrieb seit
2010
Brutto-Kollektorfläche
743 m²
Technologie
verglaste Kollektoren
SpeicherSteinkaverne mit 900.000 Litern
Thermische Leistungkeine Angabe
Kostenunbekannt
Factsheethttp://www.schweizer-metallbau.ch/de/aktuell/medien/medieninformation/news-detail/artikel/2010/aug/die-ernst-schweizer-ag-baut-das-groesste-verglaste-sonnenkollektor-feld-der-schweiz.html

Quellen & Links: SDH, Ernst Schweizer AG

Spannende Solarenergie-Projekte, die unsere Schweizer Nachbarn am Laufen haben. Doch jede Menge Lücken in den Schweizer Datentabellen zeugen von der Schwierigkeit, hierzu alle aktuellen Daten zu bekommen. Deshalb auch an dieser Stelle noch einmal ein Aufruf: Ecoquent Positions braucht Dich als Lückenfüller! Wer unsere Tabellen-Lücken zu füllen weiß, meldet sich bitte! Dankeschön!

Foto: like.eis.in.the.sunshine / photocase.com

Darf’s ein bisschen mehr sein? Passend zum Thema:
  • Die 5 größten solaren Fernwärmeanlagen Soaniens.
    Solare Fernwärme in Spanien – die Top 5
  • Die größten Solarthermie-Anlagen Griechenlands
    Griechenland geht mit der Sonne – Top 5
  • Die größten thermischen Solaranlagen der Niederlande
    Solare Fernwärme in den Niederlanden – die Top 5
  • Größte Solaranlage Deutschlands
    Solare Fernwärme in Deutschland – Die Top 5
mal geteilt
image_pdf
Bitte keine Werbung
Helfen Sie uns diesen Teil der Welt sauber zu halten. Bitte keine kostenlose Zeitungen, persönliche Verletzungen oder Werbe-Links einwerfen.

Vielen Dank und sonnige Grüße

Ein Kommentar zu “Solare Fernwärme in der Schweiz – die Top 5”

Bitte keine Werbung
Helfen Sie uns diesen Teil der Welt sauber zu halten. Bitte keine kostenlose Zeitungen, persönliche Verletzungen oder Werbe-Links einwerfen.

Vielen Dank und sonnige Grüße

Kommentar verfassen

Ihre Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Pflichtfelder sind so gekennzeichnet *

Erlaubtes HTML <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>