Auch für Mädchen: Ausbildungsplätze in Erneuerbaren Energien!

Auch für Mädchen: Ausbildungsplätze in Erneuerbaren Energien!

Spätestes ab 1. September starten viele Jugendliche in eine berufliche Ausbildung und die deutsche Bundesagentur für Arbeit hat vor kurzem immerhin noch 146.000 freie Stellen gemeldet – gegenüber 200.000 jungen Leuten, die eine Lehrstelle suchen. Möglicherweise sieht das Verhältnis auch anders aus, denn nicht alle Betriebe melden ihre Stellen beim Arbeitsamt. Die IHK Lehrstellenbörse hilft dabei, dass Ausbildungsbetriebe und künftige Lehrlinge zueinander finden; es lohnt sich aber auch, Betriebe direkt anzusprechen.

Die Bandbreite der Berufe ausschöpfen

Wer bis jetzt noch keine Lehrstelle hat, kann sein – oder ihr – Glück auch in einem weniger nachgefragten technisch-handwerklichen Beruf zu versuchen. Zwar liegt z.B. der Anlagenmechaniker für Sanitär- Heizungs- und Klimatechnik (abgekürzt SHK) bei den Jungs auf Platz 5, aber insgesamt nehmen die Einzelhandelskaufleute seit Jahren einen Spitzenplatz ein bei den häufigsten Ausbildungsberufen in Deutschland. Vor allem Mädchen setzen fast nur auf kaufmännische Berufe.

Vor allem die Mädchen können die Bandbreite an Berufen noch besser ausschöpfen

Häufigste Ausbildungsberufe 2012 in Deutschland: Vor allem die Mädchen können die Bandbreite an Berufen noch besser ausschöpfen

Erneuerbare Energien – Jobchancen mit Zukunft

Natürlich bringt es nichts, sich entgegen den eigenen Talenten zu verbiegen. Aber gerade die Erneuerbaren Energien bieten tolle Jobchancen, an die man oder frau vielleicht einfach noch nicht gedacht hat. Neben den kaufmännischen Berufen wie Büro- oder Industriekauffrau, die es dort natürlich auch gibt, bieten sich einige zukunftsträchtige technische Berufe an wie

Mehr über die einzelnen Berufsbilder und welcher Beruf zu einem passt, erfährt man zum Beispiel im Berufe-Universum.

Ecoquente Berufe für Superhelden und –heldinnen!

Weil sich langsam ein Fachkräftemangel abzeichnet, werben die Branchenverbände gezielt um Lehrlinge. Der Fachverband SHK (Sanitär-Heizung-Klima) Nordrheinwestfalen lockt gar mit einer Superheldenkarriere und nennt als sehr wichtige Voraussetzungen für einen SHK-Beruf:

  • Exakte Arbeitsweise
  • Selbständigkeit und Zuverlässigkeit
  • Teamfähigkeit
  • praktisches Organisationstalent

und außerdem

  • handwerkliches Geschick und
  • räumliches Vorstellungsvermögen

Das gleiche gilt z.B. auch für Augenoptikerinnen oder Zahntechnikerinnen – also keine falschen Berührungsängste, liebe Mädchen!

Als Ofen- und Luftheizungsbauerin kann man sich zudem auch künstlerisch-kreativ verwirklichen und in fast allen Berufen ist auch Geschick im Umgang mit Menschen gefragt – zum Beispiel bei der Beratung von Bauherren, welche Heizung ihren Bedürfnissen am besten entspricht und wie sie ihr Haus energetisch sanieren können. Die technischen Berufe sind meist besser bezahlt und es gibt ein gutes Gefühl, einen “Grünen Beruf” zu haben und an der Energiewende mitwirken zu können. Und Luft nach oben ist auch noch, mit einer Fortbildung zum / zur Meister/in oder Techniker/in.

Büro oder Baustelle – oder beides?

Je nach Einsatzbereich ist man hier drinnen oder draußen unterwegs oder beides. Technische Zeichnerin oder Systemplaner beispielsweise können ausgesprochene Büroberufe sein. Wobei ich einige Frauen kenne, denen es lieber ist vor Ort zu sein, wo sich “was rührt”! Und Abwechslung ist ja auch nicht schlecht – auch bei der Berufswahl insgesamt.

Titelfoto: Quelle: www.intelligent-heizen.info

Grafik: Statistisches Bundesamt

Darf’s ein bisschen mehr sein? Passend zum Thema:
  • Studienplätze Erneuerbare Energien!
    Last-Minute-Studienplätze in Erneuerbaren Energien!
  • Erneuerbare Energien Jobs
    Unbekannte Jobchancen: Erneuerbare Energien bieten attraktive Arbeitsplätze
  • Wie finde ich einen guten Energieberater?
    Wie erkenne ich einen guten Energieberater?
  • Wie finde ich einen guten Installateur?
    Wie finde ich einen guten Installateur?
mal geteilt
image_pdf
Bitte keine Werbung
Helfen Sie uns diesen Teil der Welt sauber zu halten. Bitte keine kostenlose Zeitungen, persönliche Verletzungen oder Werbe-Links einwerfen.

Vielen Dank und sonnige Grüße

2 Kommentare zu “Auch für Mädchen: Ausbildungsplätze in Erneuerbaren Energien!”

  1. Annemarie

    Schön zu sehen, dass endlich auch wir Frauen in diesen Bereichen wahrgenommen und vor allem ernstgenommen werden! ich kann nur hoffen, dass dieser Trend anhält und sich weiter verstärkt!

    LG Annemarie

Bitte keine Werbung
Helfen Sie uns diesen Teil der Welt sauber zu halten. Bitte keine kostenlose Zeitungen, persönliche Verletzungen oder Werbe-Links einwerfen.

Vielen Dank und sonnige Grüße

Kommentar verfassen

Ihre Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Pflichtfelder sind so gekennzeichnet *

Erlaubtes HTML <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>