2. Projekt des Monats Oktober 2018 Ruh Haustechnik GmbH & Co. KG Heizraum

2. Projekt des Monats Oktober 2018: Bürgermeisterhaus

Heute stellen wir euch das 2. Lieblings-Projekt des Monats unserer amtierenden Handwerker des Monats vor. Die Brüder Bernd und Christof Ruh haben mit ihrem Familienbetrieb Ruh Haustechnik GmbH & Co. KG mit Sitz im baden-württembergischen Gottmadingen ein Stadthaus mit einer neuen Heizungsanlage mit solarer Unterstützung bestückt. Hausherr des Gebäudes ist kein anderer als der Gottmadinger Bürgermeister.

Über das Stadthaus und die alte Heizung im 2. Projekt des Monats Oktober 2018

Bevor der Bürgermeister von Gottmadingen, Dr. Michael Klinger, mit seiner Lebensgefährtin Kyra von Lienen in Kürze in sein Stadhaus mit rund 185 Quadratmetern Wohnfläche (inklusive Dachausbau) einziehen kann, musste das Gebäude aus den 1930ern von Grund auf renoviert und energetisch saniert werden. Die alte Ölheizung von Buderus aus dem Jahr 1995 mit einer Nennleistung von 21 Kilowatt (kW) sollte dazu raus – sowohl aus ökonomischen als auch aus ökologischen Gründen. “Da wir aus optischen Gründen an ein so schönes altes Haus keinen Vollwärmeschutz machen wollten, war es mir um so wichtiger, CO2-neutral zu heizen. Für Kyra war auch der Aspekt, nicht von Gaslieferungen aus dem Ausland, insbesondere Russland, abhängig zu sein, ein wichtiger Punkt”, sagt Dr. Michael Klinger.

Dazu müsse man wissen, erklären uns unsere Handwerker des Monats, Bernd und Christof Ruh, die mit der Heizungsmodernisierung des Hauses beauftragt wurden, dass ihr Kunde, Dr. Michael Klinger, in Biologie promovierte und sich stark beim BUND, dem Bund für Umwelt und Naturschutz engagiere. Auf seiner Homepage schreibt der Bürgermeister, dass er noch immer als ehrenamtlicher Geschäftsführer des Naturschutzzentrums Westlicher Hegau vor allem organisatorisch im Hintergrund aktiv sei. Ökologische Aspekte spielten daher bei der Gebäudesanierung eine wichtige Rolle.

Michael Klinger führte außerdem als ambitionierter Hobbyhandwerker viele Arbeiten am Gebäude in Eigenleistung aus, berichten unsere Handwerker des Monats weiter. So habe der Hausherr unter anderem sowohl den alten Ölkessel als auch die alten Heizkörper und die alte Heizungsverrohrung selbst ausgebaut.

Die neue Heizungsanlage des künftigen Bürgermeisterzuhauses

Bernd und Christof Ruh installierten im Oktober 2016 im Keller des Gebäudes eine Pelletheizung: Zum Einsatz kam dabei ein moderner Pelletkessel Pelleo Optima von Paradigma mit effizienter Brennwerttechnik, dessen Nennleistung 18 kW beträgt. „Das etwa sechs Meter entfernte, in einem Nebenraum befindliche Lager für die Holzpellets hat Dr. Klinger selbst errichtet, ebenso das automatisierte Zubringersystem zum Kessel, das die Pellets ansaugt“, erklärt Christof Ruh.

Solarthermie-Kollektoren 2. Projekt des Monats Oktober 2018 Ruh Haustechnik GmbH & Co. KG Stadtvilla
Auf dem “Holzschopf” (Holzschuppen) links hinter dem grünen Kran sind die beiden Solarthermie-Kollektoren von Paradigma zu sehen, die unsere Handwerker des Monats als Zusatzheizung für das Stadthaus installiert haben. Foto: Ruh Haustechnik GmbH & Co. KG

Der Pellet-Brennwertkessel wird von einer Solarthermie-Anlage bei der Erzeugung von Wärme unterstützt. Die beiden Solarthermie-CPC-Vakuumröhren-Kollektoren des Typs 15/40 von Paradigma mit Aqua-Plasma-Technologie mit einer Bruttokollektorfläche von jeweils 3,99 m2 montierten die Brüder Ruh auf ein Nebengebäude: Ein sogenannter Holzschopf (Holzschuppen, siehe Foto oben) ist dank seiner Holzkonstruktion mit Ziegeleindeckung stabil genug, um die Kollektoren zu tragen.

Für ein optimales Zusammenspiel des Heizkreises des Pelletkessels Pelleo Optima (primärer Wärmeerzeuger; im Titelfoto in der Bildmitte) und des Solarheizkreises (Zusatzheizung) sorgt ein Pufferspeicher (im Titelfoto rechts): ein Aqua Expresso von Paradigma mit 850 Litern Fassungsvermögen und integrierter Frischwasserstation. Die lässt allzeit hygienisch reines Warmwasser (Brauchwasser) aus den Zapfstellen in Küche und Bad fließen.

Das 2. Projekt des Monats Oktober 2018 auf einen Blick

Baujahr der Anlage:2016 
Solarthermie-Anlage:2 x Aqua Plasma CPC-Vakuumröhren 15/40 á 3,99 m2 Bruttokollektorfläche von Paradigma2 x 644 kWh/a je m2 nach Solar Keymark Datenblatt (50° C Würzburg)
Pufferspeicher:1 x 850 Liter Aqua Expresso Pufferspeicher von Paradigma mit FriWa
Trinkwassererwärmung:integrierte Frischwasserstation
Heizung zentral:Holzpellet-Brennwertheizung Peleo Optima (18 kW) von Paradigma
alte Heizung:Ölheizung Buderus (Nennleistung 21 kW) von 1995
zu beheizende Wohnfläche:rd. 185 m2
Ausführender Betrieb:
Ruh Haustechnik GmbH & Co. KG, Hilzinger Straße 12, 78244 Gottmadingen, Telefon: 07731/97110, Fax: 07731/971131, E-Mail: info@nullruh-haustechnik.de, Internet: www.ruh-haustechnik.de

Fotos: Karola Ostermayer, Ostermayer artwork, Bernd und Christof Ruh, Ruh Haustechnik GmbH & Co. KG