Greifswald größte Solarthermie-Anlage Deutschlands made by Ritter Energie Ritter XL Solar

Greifswald: Größte Solarthermie-Anlage Deutschlands made by Ritter Energie läuft!

Veröffentlicht von

Vor gut einem Jahr berichteten wir euch hier auf dem Solarthermie-Blog von der Grundsteinlegung für den Bau der bislang größten Solarthermie-Anlage Deutschlands in Greifswald im Nordosten von Mecklenburg-Vorpommern – made by Ritter XL Solar, der Großanlagen-Sparte unseres Unternehmens Ritter Energie. Jetzt wurde die Anlage in Betrieb genommen – und das wollen wir auch mit euch feiern!

Die bislang größte Solarthermie-Anlage Deutschlands in Live-Bildern, im Zeitraffer und in der Fotogalerie

Damit ihr euch als erstes ein eigenes Bild von der bislang größten Solarthermie-Anlage Deutschlands – made by Ritter Energie – in Greifswald machen könnt, klickt bitte hier auf den Link Livecam zur Baustelle.

Greifswald_Live-Cam größte Solarthermie-Anlage Deutschlands made by Ritter Xl Solar
Das Foto zeigt die bislang größte Solarthermie-Anlage Deutschlands in Greifswald am 10. September 2022 um 13 Uhr.

Dort seht ihr ein Bild wie das obige (unseres ist vom 10. September 2022): Es zeigt den Helmshäger Berg in Greifswald mit seinen zwei frisch aufgestellten Solarthermie-Feldern: Das kleinere Nordfeld im Vordergrund, halb verdeckt von den Baumkronen, und das größere Südfeld rechts oben dahinter.

Unser Tipp: Gönnt euch die paar Minuten und klickt recht oben auf die Ansicht “Zeitraffer gesamt”, um den Fortschritt der Bauarbeiten von Tag 1 bis heute im Schnelldurchlauf zu beobachten. Eine beeindruckende Show!

Eine Fotogalerie mit spannenden Bildern zum Fortschritt der Baustelle in Greifswald – vom ersten Tag an bis heute – findet ihr zudem hier.

Wichtige Kennzahlen zur  größten Solarthermie-Anlage Deutschlands – gebaut von Ritter XL Solar

Die Stadtwerke Greifswald beziffern die Maße der beiden Kollektorfelder so:

  • Nordfeld: 61 Meter (m) Länge mal 59 m Breite. Dort haben unsere Kollegen von Ritter XL Solar 528 unserer Hochleistungs-Solarthermie-Kollektoren installiert. Das entspreche demnach einer Bruttokollektorfläche von 2.608,32 Quadratmetern (m2)
  • Südfeld: 273 m Länge mal 93 m Breite. Dort wurden 3.264 Kollektoren aufgereiht. Sie bilden zusammen eine Bruttokollektorfläche von 16.124,16 m2.

Insgesamt macht das 3.792 Kollektoren mit einer Fläche von 18.732,48 m2.

Die Kollektoren wurden in einem Winkel von 20 Grad (°) gen Sonne geneigt, um das ganze Jahr über ein Maximum an Sonne einzufangen und einen maximalen Solarertrag zu liefern. Die Abweichung der Ausrichtung vom Idealwert Süden (S) betrage laut den Stadtwerken Greifswald 12,7 ° Südwest (SW).

Auf dem Titelbild oben sind auch die sogenannten Ausgleichsflächen gut zu sehen: Dort stehen Obstbäume auf einer Wiese (Streuobstwiese). Zudem sollen dort Eidechsen Quartier finden.

Die folgende Grafik der Stadtwerke zeigt euch die Anlage noch einmal im Überblick:

Größte Solarthermie-Anlage Deutschlands made by Ritter Xl Solar Grafik
Größte Solarthermie-Anlage Deutschlands made by Ritter XL Solar – alle Zahlen und Fakten auf einen Blick. Grafik: Stadtwerke Greifswald

Zur Leistung unserer Kollektoren schreiben die Stadtwerke Greifswald auf ihrer Internetseite: Die etwa vier Hektar (ha) große Solarthermie-Anlage besteht aus Vakuumröhren-Kollektoren. Gegenüber Flachkollektoren erwarte man damit im Jahresverlauf einen höheren Nutzungsgrad und demzufolge Jahresertrag. Wie ihr wisst, arbeiten unsere Solarthermie-Kollektoren nicht mit einem Wasser-Glykol-Mix als Wärmefluid, sondern mit purem Wasser im Solarkreis – unser AquaSolar System punktet nicht nur mit hoher Effizienz, sondern auch mit seiner sauberen Umweltbilanz. Unsere ausgefeilte Solartechnik verhindert zudem das Einfrieren des Wassers bei Minusgraden.

Die Solarthermie-Anlage ist für die Erzeugung von etwa acht Gigawattstunden Solarwärme pro Jahr (GWh/a) ausgelegt, dies entspricht einem Solarwärmeanteil von mehr als drei Prozent  der gesamten Wärmeerzeugung im Greifswalder Stadtgebiet.

Die thermische Leistung der Solarthermie-Anlage made by Ritter Energie XL liegt an Sommertagen demnach bei etwa elf Megawatt und deckt damit die sogenannte Grundlast ab, also den gesamten Bedarf der Stadt an Warmwasser und Heizung an solchen Tagen. Überschüsse werden mittels Wärmespeicher zwischengepuffert und bedarfsgerecht, also zeitlich entkoppelt bereitgestellt. Die Anlage speist ihre Solarwärme in das bestehende Haupt-Fernwärmenetz von Greifswald ein, so dass alle Bestandskunden im Stadtgebiet und darüber hinaus neu erschlossene Wohngebiete von der CO2-neutralen “grünen” Fernwärme profitieren könnten. Künftig soll sie knapp ein Drittel (30 Prozent) des Bedarfs der Greifswalder an Wärme und Warmwasser erneuerbar decken. 

Greifswald größte Solarthermie-Anlage Deutschlands made by Ritter Energie Ritter XL Solar
Unsere Solarthermie-Kollektoren arbeiten dank des AquaSolar-Systems höchst effizient und umweltverträglich. Foto: Ritter XL Solar / Ritter Energie

Was ihr zudem zur bislang größten Solarthermie-Anlage Deutschlands made by Ritter Energie in Greifswald noch wissen solltet:

Die Solarthermie-Anlage ist Teil eines geförderten iKWK-Projekts zur Wärmeerzeugung. Dazu erklären die Greifswalder Stadtwerke folgenden Hintergrund: Die alten KWK-Förderungen  seien ausgelaufen und die vorhandenen KWK-Anlagen hätten ihr technisches Lebensende erreicht . Für die weitere Wärmeversorgung der Stadt hätten die Stadtwerke deshalb die Möglichkeiten Erneuerbarer Energien unter Berücksichtigung fördertechnischer Rahmenbedingungen (EEG; KWKG usw.) untersucht. Dabei hätte sich bereits frühzeitig abgezeichnet, dass Greifswald im Gegensatz zu vielen anderen Städten Deutschlands über zwei entscheidende geographische Standort-Vorteile verfüge:

  • Zum einen zeichne sich die Region demnach mit einer vergleichsweise hohen Zahl an Sonnenstunden aus,
  • Zum anderen verfüge der Hauptkraftwerksstandort am Stadtrandgebiet über erhebliches Flächenpotenzial zur Aufstellung von Solarthermie-Kollektoren. Zudem gebe es dort die Einspeisemöglichkeit in das Greifswalder Fernwärmenetz.

Bezogen auf die Wärmesenke insgesamt des historisch gewachsenen bedeutsamen Fernwärmenetzes ergebe sich somit das bisher größte Solarthermie-Kollektorfeld seiner Art in Deutschland, ist auf der Internetseite der Stadtwerke weiter zu lesen.

Die Stadtwerke Greifswald betreiben damit die erste geförderte iKWK-Großanlage mit Solarthermie. Hauptwärmeerzeuger sei demnach eine hocheffiziente KWK-Anlage mit Power-to-Heat. 

Ritter XL Solar liefert Ertragsgarantie für größte Solarthermie-Anlage Deutschlands

Selbstverständlich liefern wir als Hersteller die bislang größte Solarthermie-Anlage Deutschlands mit unserer bewährten Ertragsgarantie aus. Dazu sagt Christoph Bühler, Bereichsleiter der Großanlagensparte Ritter XL Solar in unserem Unternehmen Ritter Energie: “Wir setzen als Hersteller und deutscher Marktführer für Solarthermie-Großanlagen schon seit unserer ersten Großanlage (Festo in Esslingen) auf das Mittel der Ertragsgarantie, um unsere Kunden transparent und realistisch über die zu erwartenden Solarerträge zu informieren. Denn nur so ist das Ganze kalkulierbar. Das tun wir auch bei der Greifswalder Anlage. Wir sind überzeugt, dass diese den von uns garantierten Ertrag erreicht – und, das zeigen die Erfahrungen mit unseren anderen Anlagen, sogar überschreiten wird.”

Wir können es derzeit gar nicht oft genug schreiben: Solarthermie ist nicht nur die derzeit ökologischste Wärme, die wir Menschen uns technologisch verfügbar machen können, sondern auch Friedenswärme: Dezentral, weil vor Ort erzeugt, macht regenerative Solarthermie unabhängig von fossilen Wärmequellen, die teils auch noch importiert werden müssen – und das zu politisch diktierten Preisen und Bedingungen, wie wir es insbesondere seit dem völkerrechtswidrigen Angriffskrieg Russlands gegen die Ukraine schmerzhaft wirtschaftlich und politisch zu spüren bekommen. Die Greifswalder Stadtwerke haben mit der größten Solarthermie-Anlage Deutschlands made by Ritter XL Solar die Wärmeversorgung der ihnen angeschlossenen Haushalte umweltfreundlicher, sicherer, unabhängiger und auf lange Sicht auch preiswerter gemacht.

Fotos: Titel und Text (Paradigma/Ritter XL Solar/Ritter Energie), Grafik und Screenshot von der Webcam live: Stadtwerke Greifswald