PELLETI TOUCH BWT_PELLETI MAXI TOUCH BWT

Das sind die neuen Pellet-Brennwertkessel von Paradigma!

In der Pelletkessel-Familie von Paradigma gibt es Nachwuchs zu vermelden. Begrüßt mit uns die neuen Varianten des Pelletkessels PELLETTI TOUCH: Sie heißen PELLETTI TOUCH BWT und PELLETTI MAXI TOUCH BWT. Wir stellen euch hier die moderne Technik der beiden neuen Pellet-Brennwertkessel ausführlich vor, erklären, welche Vorteile das Novum BWT – Pelletheizung mit Brennwertwärmetauscher aus Edelstahl –  bringt und mit welcher staatlichen Fördersumme ihr beim Kauf der neuen Pelletkessel rechnen könnt.

PELLETTI TOUCH plus Brennwertwärmetauscher = PELLETTI TOUCH/MAXI BWT

Unsere neuen Pelletkessel PELLETTI TOUCH BWT und PELLETTI  MAXI TOUCH BWT mit Nennleistungen zwischen 25 und 64 Kilowatt (kW) erweitern die bewährten PELLETTI-TOUCH-Pelletkessel um eine  innovative und ausgereifte Brennwerttechnik. Zum Nachlesen, was Brennwerttechnik ist und welche Vorteile sie euch beim Heizen bringt, empfehlen wir euch unseren Artikel „Was ist ein Holzpellets-Brennwertkessel?“ hier auf dem Blog.

Eigenschaften der neuen Pellet-Brennwertkessel von Paradigma

Im Folgenden beschreiben wir euch die wichtigsten Eigenschaften der beiden Neuzugänge. Los geht’s!

Schnittbild Edelstahl-Brennwertwärmetauscher PELLETTI TOUCH BWT_PELLETTI MAXI TOUCH BWT
Das Schnittbild zeigt den Edelstahl-Brennwertwärmetauscher an der Rückseite unserer neuen Pellet-Brennwertkessel PELLETTI TOUCH BWT und PELLETTI MAXI TOUCH BWT. Foto: Paradigma

Wirkungsvoll!

Ihr seid zu Brennwerttechnik gut informiert? Dann schnacken wir jetzt nicht lange rum. Wissen müsst ihr, dass mit Hilfe des BWT, als des Edelstahl-Brennwert-Wärmetauschers, der jeweils an der Kesselrückseite der beiden neuen Pellet-Brennwertkessel-Modelle sitzt, die Wärmeenergie, die nach dem Verfeuern der Holzpellets noch im Abgas steckt, genutzt wird. Weil die Brennwertkessel die infolge der Wasserdampfkondensation aus Verbrennungsgasen freiwerdende Energie nutzen, indem sie die im Abgas enthaltene latente Wärme als Zusatzgewinn wieder dem System zuführen, lässt sich der Wirkungsgrad der Pelletkessel-Technologie PELLETTI TOUCH um etwa 10 Prozent auf bis zu 102,8 Prozent steigern. Im oben bereits verlinkten Beitrag erklären wir euch auch ausführlich, wie Wirkungsgrade von 100plus Prozent zustande kommen.

Vollautomatisch!

Die beiden neuen  Heizsysteme funktionieren vollautomatisch. Das heißt, dass sowohl die Zündung im Brenner als auch die Anpassung der Leistung vollautomatisiert ablaufen – ihr braucht als Betreiber dieser Pellet-Brennwertkessel diesbezüglich also keinen Finger mehr krumm zu machen.

Bedienfeld PELLETTI TOUCH BWT_PELLETTI MAXI TOUCH BWT

Intuitiv!

Das bewährte, großzügig ausgelegte Touch-Display (Bedienfeld, siehe Foto oben), das ein PELLETTI TOUCH zur Kesselsteuerung mitbringt, macht das Bedienen und Steuern des Pelletkessels per Fingerdruck dank übersichtlich angezeigter Symbole und Texte intuitiv (selbsterklärend) und leicht.

Anschlussfreudig!

Nach wie vor kommen die Pelletkessel mit nun neuer Brennwerttechnik in montagefreundlicher Konstruktion daher. Sie werden euch anschlussfertig geliefert, so dass die Heizungsbauer beziehungsweise Monteure ihren Job in kürzester Zeit und ohne groß Schmutz zu hinterlassen erledigen können.

Komfortabel!

Während ihr die Funktion Komfort-Ascheaustragung beim PELLETTI TOUCH BWT optional bekommen könnt gehört diese beim Pelleti Maxi Touch BWT zur serienmäßigen Geräteausstattung. Damit erfolgt das Austragen der Asche, die beim Verfeuern der Holzpellets anfällt, automatisch in die externe Aschebox befördert wird so dass ihr sie bequem entsorgen könnt, ohne euch die Hände dabei groß schmutzig zu machen.

Bedarfsgerecht!

Innerhalb der Leistungsgruppe eures Geräts lässt sich die Kesselleistung an einen wechselnden Bedarf anpassen. Gründe für eine Änderung des Energiebedarfs können zum Beispiel sein,

  • dass ihr wegen eines Hausanbaus mehr Wohnraum zu beheizen habt (gestiegener Energiebedarf),
  • oder dass ihr zum Beheizen eures Hauses nach einer energetischen Sanierung – unter anderem mit einer Gebäudedämmung – weniger Heizwärme benötigt (gesunkener Energiebedarf).

Gehaltvoll!

Ein Blick ins Innere der neuen Pelletkessel mit Brennwerttechnik offenbart den technisch gehaltvollen Inhalt:

Innenleben PELLETTI TOUCH BWT_PELLETTI MAXI TOUCH BWT
Das Schnittbild zeigt die Technik im Inneren unserer neuen Pellet-Brennwertkessel – das Bild zu Nr. 13 aus der Legende findet ihr oben. Foto: Paradigma

Großeinsatzfähig!

Während der herkömmliche Pelletkessel PELLETTI MAXI TOUCH mit einer Nennleistung von bis zu 56 kW an sich schon ein idealer Wärmeerzeuger für Gebäude mit hohem Wärmebedarf wie Mehrfamilienhäuser, kommunale Objekte oder Gewerbeimmobilen ist, bietet er in der neuen Ausführung mit leistungsstärkerer Brennwerttechnik PELLETTI MAXI TOUCH BWT dort ein noch größeres Einsparpotential.

Denkbar ist sogar eine sogenannte Kesselkaskade für die bis zu 4 Pelletkessel zusammengeschaltet werden, um auch größere Gebäude bedarfsgerecht mit Heizwärme zu versorgen. Der gegebenenfalls noch vorhandene Kessel kann in dieser Konstellation dazu dienen, Spitzenlasten zu deckeln.

Saugstark!

Für den Fall, dass euer Pelletkessel und Pelletlager aus welchen Gründen auch immer nicht nahe beieinander aufgestellt sind, seid unbesorgt: Das Saugsystem der neuen Paradigma-Kessel ist in der Lage

  • bis zu 20 Meter Entfernung
  • und bis zu 6 Meter Höhenunterschied

zu überbrücken. Gut zu wissen: Ein Lagerraum mit 4 bis 6 Quadratmetern (m2) Grundfläche reicht in der Regel aus, um eine ausreichende Menge Holzpellets für den Brennstoffbedarf eines typischen Einfamilienhauses fachmännisch zu lagern.

Vorteilhaft!

Die vollautomatische und bedarfsgerechte Heiztechnik der beiden neuen Paradigma-Heizkessel bringt euch unter anderem den Vorteil, dass die Heizanlage optimal ausgelastet arbeitet und dabei so wenig wie möglich Holzpellets verbraucht. Das heißt, ihr spart dank der maximalen Energieausbeute ein Maximum an Brennstoff sowie daraus resultierenden Brennstoffkosten – kurz: Ihr spart Heizkosten. Bis zu 15 Prozent kann die Ersparnis betragen!

Förderbar!

Die energetische Modernisierung einer Heizung belohnt der Staat mit satten Fördersummen. Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) fördert den PELLETTI TOUCH BWT

  • im Gebäudebestand mit mindestens 4.500 Euro
  • und im Neubau mit mindestens 3.000 Euro).

Unser Rechenbeispiel zeigt euch am Beispiel des Anreizprogramms Energieeffizienz (APEE), mit welchen Fördergeldern ihr beim Tausch eures alten Öl- oder Gasheizkessels gegen einen Pellet-Brennwertkessel (Stand: 5/2018) rechnen könnt:

  • MAP-Basisförderung:                     5.250,00 Euro
  • APEE – 20 Prozent Zuschlag:         1.050,00 Euro
  • APEE – Optimierungspauschale:   600,00 Euro
  • Fördersumme gesamt:                6.900,00 Euro

Technische Daten der neuen Pelletkessel auf einen Blick

Die folgenden Tabellen liefern euch alle technischen Daten unserer neuen Paradigma-Pelletkessel auf einen Blick:

Pellet-Brennwertkessel PELLETTI TOUCH BWT_PELLETTI MAXI TOUCH BWT technische Daten

PELLETTI TOUCH BWT und PELLETTI MAXI TOUCH BWT als Komponente einer teilsolaren Heizungsanlage

Die neuen Pelletkessel mit Brennwerttechnik machen sich auch prima als Wärmeerzeuger in Heizungsanlagen mit teilsolarer Heizung,, also Solarthermie-Heizung. Was das ist, das erklären wir euch in unserem gleichnamigen Beitrag im Heizungs-ABC hier auf dem Blog. Die folgende Grafik bietet euch den schnellen Überblick über die Kombinationsmöglichkeiten.

Pellet-Brennwertkessel PELLETI TOUCH BWT_PELLETI MAXI TOUCH BWT als Komponente im Solarheizkreis

Fotos und Grafiken: Paradigma