Projekt des Monats Mai 2020 Solarthermie für Zeltlager Strandläufernest auf Sylt Paradigma

Große Solarthermie-Anlage für Zeltlager der Nordkirche auf Sylt

Veröffentlicht von

Im sonnigen Mai präsentieren wir euch ein großes Projekt des Monats Mai 2020: eine 48 Quadratmeter große Solarthermie-Anlage, die künftig für das Jugendzeltlager “Strandläufernest” auf Sylt Wärme zur Warmwasserbereitstellung und Heizungswärme erzeugt. Installiert hat die Anlage unser amtierender Handwerker des Monats, Timo Carstensen aus 24963  Tarp. Seid ihr bereit? Dann auf nach Sylt!

Projekt des Monats Mai 2020: Das  Strandläufernest auf Sylt

Das “Strandläufernest” liegt im sonnigen Süden kurz vor Hörnum an der Wattseite von Sylt. Es ist ein Zeltlager für Jugend- oder Familiengruppen, dessen Träger die Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland (kurz: die Nordkirche) ist. Bis auf die Heimleiterin, so ist es auf der Internetseite des Freundeskreises “Strandläufernest” zu lesen, arbeiten sämtliche Mitarbeiter im Zeltlager ehrenamtlich.

Besucht werde das Zeltlager demnach von Anfang Mai bis Mitte September. Es biete Gruppen mit bis zu 110 Kindern, Jugendlichen und Betreuern Platz. Die würden mit bis zu zwölf Personen in zehn festen Schlafzelten, die mit Holzfußböden, Pritschen und Matratzen ausgestattet seien, übernachten. Ein weiteres Schlafzelt mit Telefonanschluss sei für die Erzieher vorgesehen,  und das Versammlungszelt sei mit Kühlschränken bestückt. Hinzu kämen ein großes Gemeinschaftszelt sowie zwei Spielezelte (mit Tischtennisplatte und Kicker-Tisch).

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ein festes kleineres Gebäude sei als Waschhaus mit Toiletten und Duschen sowie einer Spülküche mit Geschirrspülmaschine und einem Wasserspender, der das aus eigenem Brunnen geförderte Wasser mit Kohlensäure versetzen könne, ausgelegt. Im größeren, unterkellerten Wirtschaftshaus befinde sich ein beheizbarer Aufenthaltsraum mit diversen Medien. Auch ein kleiner Kiosk für Erfrischungen und Naschereien sei vorhanden.

Energetische Sanierung und Heizungssanierung

Im Rahmen einer kompletten energetischen Sanierung Wirtschaftshauses und des Waschhauses – mit Fassadendämmung, neuer Dacheindeckung und mehr – wurde unser amtierender Handwerker des Monats, Timo Carstensen, dessen Firma ihren Sitz im Ferdinand-Porsche-Ring 1 in 24963 Tarp auf dem schleswig-holsteinischen Festland hat, mit der Heizungssanierung beauftragt.

Bislang wurde die Wärme zur Warmwasserbereitstellung und Raumheizung im “Strandläufernest” ausschließlich mit fossilem Flüssiggas erzeugt. Das dafür nötige Flüssiggas lagert in einem entsprechenden Tank im WItschaftshaus. Vier Gasdurchlauferhitzer liefen im Waschhaus, die rückgebaut wurden. Der Wasserspeicher und zwei Gasthermen bleiben dort vorerst installiert. Sie sollen in Zeiten von Spitzenlast nötigenfalls zum Einsatz kommen. Im Wirtschaftshaus waren sieben Gaswandaußengeräte installiert, die unser Handwerker des Monats ebenfalls ausbaute. Dafür installierte eine zentrale Anlage zur Wärmeverteilung inklusive der nötigen Heizkörper.

Um den grundsätzlichen Wärmebedarf (Grundlast) im Strandläufernest künftig zu decken, wurde eine große Solarthermie-Anlage von Paradigma auf das Dach des Wirtschaftshauses installiert. Und zwar auf die nach Südwesten zur Düne hin gerichtete Dachfläche des Satteldachs (siehe Foto). Sie besteht aus zwölf Aqua Plasma CPC-Vakuumkollektoren des Typs 15/40 mit einer Bruttokollektorfläche von jeweils vier Quadtrtametern, die zusammen auf eine Kollektorfläche von 48 Quadratmetern kommen.

Kirche und Solarthermie Strandläufernest Sylt Paradigma

Die von den Kollektoren erzeugte Solarwärme wird in einer Pufferspeicher-Kaskade im Keller des Gebäudes zwischengelagert, bis sie nachgefragt wird. Die Kaskade besteht aus drei Pufferspeichern PS2 Plus aus unserem Haus mit jeweils einem Fassungsvermögen von 1.000 Litern.

Pufferspeicher Kaskade Paradigma PS2 Strandläufernest Sylt

Eine passende Frischwasserstation WFS-35 III wurde an die Wand montiert. Ebenso wie die zur Solarthermie-Anlage nötigen Solarstationen STAqua II:

Solarstation Paradigma Solarthermie-Anlage Strandläufernest Sylt

Die Solarthermie-Anlage wurde von Paradigma so konzipiert, dass sie das Strandläufernest nahezu komplett solar erwärmen kann. Etwa drei Viertel (75 Prozent) der Solarwärme sollen zur Warmwasserbereitung dienen, das restiche Viertel zur Heizungsunterstützung.

Unser Handwerker des Monats hatte im Interview bereits die Herausforderungen angesprochen, vor die die Installation einer Solarthermie-Anlage auf Sylt ihn und sein Team im Allgemeinen und in Zeiten der Corona-Pandemie im Besonderen stellte. Zum einen war die Insellage herausfordernd: Der Transport der Anlage erfolgte mit dem Zug. Den nutzte auch unser Handwerker des Monats, um mit seinen Kollegen auf die Insel zu kommen. Anfangs schliefen seine beiden Kollegen noch auf der Insel – wegen Corona reisten sie später aber täglich an und ab, weil bereits zu befürchten war, dass die Insel für Nicht-Sylter komplett dicht gemacht werden würde.

Auch der Abtransport des Verpackungsmaterials lief nicht ganz so glatt, wie es sich Timo Carstensen gedacht hatte: Als er mit seinem Firmenwagen plus Anhänger in Niebüll die Fahrkarte für den Autozug kaufen wollte, sollte er dafür über 400 Euro blechen. 87 Euro für den Firmenwagen, der Rest für den Anhänger. Da drehte unser Handwerker des Monats unverrichteter Dinge wieder um, räumte in Tarp sein Privatauto komplett leer und baute sogar die Sitze aus, um damit dann das Zeug von der Insel zu schaffen – und nur 87 Euro Fahrkartenkosten dafür zu bezahlen.

Hinzu kommt, dass die Versorgung auf der Insel mit allem, was zu so einem Mammutprojekt wie die Installation unserer großen Solarthermei-Anlage fürs das Zeltlager sie darstellt, ganz anders als auf dem Festland ist: Während dort zwei Mal am Tag Ware geliefert werden kann, sind es auf Sylt nur zwei Lieferzeiten pro Woche. Das bedeutete für unseren Handwerker des Monats, dass er extrem gründlich packen musste, um für alle erdenklichen Fälle auf der Baustelle auf Sylt gewappnet zu sein.

Da zugleich auch das Dach des Wirtschaftshauses des Strandläufernests neu eingedeckt wurde, arbeitete unser Handwerker des Monats Hand in Hand und immer im Wechsel mit dem anderen Gewerk zusammen. Der Dachdecker verschweißte die Teerpappen und dichtete dabei die Halterungen für die Paradigma-Kollektoren gleich mit ab.

Die neue Anlage läuft bereits erfolgreich, gleichwohl die offizielle Inbetriebnahme noch aussteht.

Noch ein Lesetipp zum Projekt des Monats

Neben dem Interview mit unserem Handwerker des Monats haben wir auch die Klimaschutzmanagerin der Nordkirche zum Thema “Kirche und Solarthermie” ausführlich interviewt. Schaut gerne mal rein!

Alle Daten und Fakten zum Projekt des Monats Mai 2020 auf einen Blick

In der Tabelle haben wir sämtliche technischen Daten zum Projekt des Monats Mai 2020 noch einmal für euch zusammengefasst:

Baujahr der Anlage:2020 
Solarthermie-Anlage:12 x AQUA Plasma CPC Vakuumröhren 15/40 á 3,99 m2 Bruttokollektorfläche von Paradigma12 x 644 kWh/a je m2 nach Solar Keymark Datenblatt (50° C Würzburg)
Pufferspeicher:Kaskade aus 3 Pufferspeichern PS2 von Paradigma, 1.000 Liter Fassungsvermögen
Trinkwassererwärmung:ja
Heizung:Solarthermie-Anlage (Grundlast), 2 x Gasttherme (Spitzenlast)
Heizungsunterstützung:ja
Ausführender Betrieb:
Timo Carstensen, Heizung Sanitär Erneuerbare Energien, Ferdinand-Porsche-Ring 1, D-24963 Tarp, Telefon 04638 2139100, E-Mail: timo.carstensen@nullt-online.de

Fotos: Timo Carstensen