Paradigma-Aktion: Extra Förderung für Solarthermie-Anlage

Apfel und Ei und Euro

Heute rühren wir die Werbetrommel in eigener Sache: Denn Paradigma, Solarsystemanbieter der Ritter Gruppe, die, wie Ihr längst wisst, auch hinter unserem Blog steht, hat ein eigenes Solarthermie-Förderprogramm am Laufen. Dank des neuen Paradigma-Anreiz-Programms, kurz: PAP, erhaltet Ihr auf Solarthermie-Anlagen bis maximal 34 Quadratmeter Bruttokollektorfläche neben der BAFA-Basisförderung nach Kollektorfläche in Quadratmetern eine hausgemachte ertragsabhängige Zusatzförderung auf Grundlage des Solar-Keymark-Zertifikates. Ja, richtig gelesen! Die Differenz zwischen MAP und PAP wird im Rahmen der Aktion “Sonne sucht …” von Paradigma bezuschusst. Alles Wichtige zur Aktion lest Ihr hier.

Fakt ist: Für ‘n Appel und ‘n Ei gibt’s solche High-End-Technik wie eine Solarthermie-Anlage nicht. Doch der künftige Besitzer beziehungsweise Betreiber der Anlage kann sich den Kauf bezuschussen lassen. Zum Beispiel vom Staat. Oder von dem Hersteller der Anlage, in die er investiert.

Was ist die Paradigma-Aktion „Sonne sucht …“?

Mit der Fördergeld-Aktion „Sonne sucht …“ geht der Hersteller Paradigma bewusst einen Schritt weiter als das am 1. April in Kraft getretene neue Marktanreizprogramm (MAP) des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BAFA). Das hatte zwar die staatlichen BAFA-Fördergelder für thermische Solaranlagen kräftig erhöht, jedoch liegt der Förderung nach wie vor die Bruttokollektorfläche je Quadratmeter zugrunde – solange die Fläche nicht 20 Quadratmeter übersteigt. Erst dann gilt neuerdings (wieder) eine ertragsabhängige Förderung. Ausführliches haben wir dazu hier berichtet. Da jedoch kleine Solarthermie-Anlagen wie sie auf Ein- und Zweifamilienhäusern üblicherweise installiert werden, nach wie vor ungeachtet ihres Ertrags und damit ihres solaren Deckungsgrades vom Staat gefördert werden, bleibt selbst unter Anwendung des neu ausgerichteten MAP nur die Nebenrolle für die Solarthermie übrig. Und das will Paradigma ändern. Der Hersteller ist überzeugt, dass Leistung, also der Ertrag in Kilowattstunde (kWh) sich nicht nur lohnt, sondern auch entsprechend belohnt werden soll.

Was wird gefördert?

Wer eine Solaranlage von Paradigma kauft, erhält mit dem PAP zusätzliches Fördergeld. Bezuschusst werden alle Solarthermie-Anlagen aus dem Hause Paradigma, die eine maximale Bruttokollektorfläche von bis zu 34 Quadratmetern haben. Das PAP gilt sowohl für den Gebäudebestand als auch für Neubau-Objekte. Die Paradigma-Förderung ist laut Angabe des Herstellers eine ertragsabhängige Förderung auf Grundlage des Solar Keymark Zertifikates – Datenblatt 2 (Standort Würzburg 50 Grad Celsius).

Bekomme ich neben MAP-Fördergeldern auch die PAP-Bezuschussung?

Ja. Die PAP ist ein Zuschuss, der auf die Basisförderung MAP drauf gepackt wird. Er deckelt quasi die Differenz, die sich aus der MAP-Förderung nach Fläche und der ertragsabhängigen Förderung (nach Leistung) ergibt.

Gibt es einen befristeten Aktionszeitraum für die Paradigma-Aktion „Sonne sucht …“?

Ja. Die Aktion startete Hersteller Paradigma am 1. Juli – sie wird bis 26. September 2015 laufen.

Mit welchen Zuschüssen kann ich rechnen?

Die ertragsabhängige Zusatzförderung von Paradigma, PAP, mit der Ihr zusätzlich zur BAFA-Basisförderung rechnen könnt, ist folgende:

  • Solarthermie-Anlage für Warmwasser (WW): 0,16 Euro pro kWh
  • Solarthermie-Anlage zur Heizungsunterstützung (HU): 0,45 Euro pro kWh

Das heißt mit anderen Worten, dass man mit Zuschüssen von bis zu 300 Euro pro Quadratmeter Kollektorfläche rechnen kann. Oder in einem Zahlenbeispiel veranschaulicht: Beim Kauf einer AQUA PLASMA Solarthermie-Anlage mit einer Gesamtfläche von 15,03 Quadratmetern erhöht sich die staatliche BAFA-Förderung von 2.240 Euro dank PAP auf 4.509 Euro.

Kann ich zu erwartenden Zuschüsse irgendwo genau berechnen?

Ja. Paradigma hat hier im Internet einen Fördersummen-Kalkulator bereitgestellt, mit dessen Hilfe Ihr ausrechnen könnt, wie hoch die zusätzliche Förderung bei bestimmten Solarthermie-Paketen ausfallen würde. Der Fördersummen-Kalkulator summiert sowohl die staatlichen BAFA-Fördermittel, als auch die Mittel aus dem Paradigma-Anreiz-Programm in Abhängigkeit von der Größe und dem Ertrag unterschiedlicher Kollektormodule.

Das in der vorherigen Frage angeführte Beispiel sieht berechnet mit dem Fördersummen-Kalkulator so aus:

Paradigma Fördergeld-Rechner

Gelten die Basisdaten im Fördersummen-Kalkulator auch für Neubauten?

Nein. Der Fördersummen-Kalkulator rechnet auf Grundlage der aktuellen BAFA-Förderrichtlinien für Bestandsgebäude. Für den Neubau gelten andere Förderrichtlinien. Die bekommt man jedoch ausschließlich vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle. Auch wichtig zu wissen: Die Basisförderung kann weder von Paradigma noch von den teilnehmenden Fachbetrieben garantiert werden. Die Zusatzförderung von Paradigma im Rahmen der Aktion „Sonne sucht…“ ist hingegen nicht vom Alter der Immobilie, sondern nur vom Bruttowärmeertrag der neuen Paradigma-Kollektormodule (bis maximal 34 m2 Kollektorfläche) abhängig.

Woher kommt das Geld für die Paradigma-Aktion „Sonne sucht …“?

Die Paradigma-Aktion „Sonne sucht …“ ist eine Gemeinschaftsaktion des Herstellers und teilnehmender Fachbetriebe.

Bleibt nur zu sagen: Und Aktion! Ran an die Fördergelder!

Foto: TimToppik / photocase.de (Titel), Paradigma (Grafik)

 

Darf’s ein bisschen mehr sein? Passend zum Thema:
  • Handschlag mit dem Handwerker
    Warum zertifizierte Partner Sinn machen
  • Checkliste vor dem Kollektorkauf: worauf ist zu achten?
    Worauf ist beim Kollektorkauf zu achten?

  • Watt hättens denn gern? Nur warmes Wasser oder auch Sonnenheizung?

  • Solaranlage – gesetzliche Gewährleistung und Garantie: Was man wissen sollte
mal geteilt
image_pdf
Bitte keine Werbung
Helfen Sie uns diesen Teil der Welt sauber zu halten. Bitte keine kostenlose Zeitungen, persönliche Verletzungen oder Werbe-Links einwerfen.

Vielen Dank und sonnige Grüße

Kommentar verfassen

Ihre Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Pflichtfelder sind so gekennzeichnet *

Erlaubtes HTML <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>