Solare Wärme für ein selbstbestimmtes Leben

selbstbestimmtes Leben mit Solarwärme

Seit Juli 2014 ist in Bremen eine Solarthermie-Anlage in Betrieb, die ein ganz besonderes Haus versorgt: 21 geistig behinderte Menschen werden hier in Einzelappartements und Wohnungen für zwei bis vier Personen ein Zuhause finden. Ein Büro und Räume für das Betreuungspersonal gehören auch dazu. Auf der Wunschliste steht ein schöner Garten mit Terrasse, Schaukel und Apfelbäumen – und moderne Technik, die den besonderen Bedürfnissen der Bewohner und Bewohnerinnen gerecht wird.

Der Bedarf: Solarwärme für 21 Menschen

Neben den barrierefreien Bädern in den Wohnungen wird es zusätzlich ein Bad mit Pflegewanne und einen Gemeinschaftsraum für die Waschmaschinen geben. Damit man sich die Größenordnungen der Wärmeversorgung des Hauses mit 1.456 m² Wohnfläche vorstellen kann, liste ich euch hier mal die Ergebnisse der Solarsimulation mit der Software GetSolar auf. Der Wärmebedarf ist der Einfachheit halber auf volle 100 Kilowattstunden/Jahr gerundet:

  • Wärmebedarf Trinkwassererwärmung 23.100 kWh/Jahr bzw. 63 kWh/Tag; das entspricht gut 1.100 Liter Warmwasser (60 Grad) am Tag. Die Speicherverluste betragen 3.100 kWh/Jahr.
  • Heizwärmebedarf 57.000 kWh/Jahr
  • Gesamt 80.100 kWh/Jahr

Die Versorgung: Gas-Brennwertkessel und Solarthermie

Warmwasser und Raumheizung werden mit einem Gas-Brennwertkessel und Solarthermie erzeugt. Herzstück der Solaranlage sind 45 qm (Bruttokollektorfläche) Vakuumröhrenkollektoren; die 9 Stück Aqua Plasma 19/50 von Paradigma sind auf dem Flachdach mit 45 Grad Neigung aufgestellt und genau nach Süden ausgerichtet. Dazu gehören zwei Pufferspeicher á 1 000 Liter und ein Schichtenspeicher für das Warmwasser mit 400 Liter.

So sieht es im Buntentorsteinweg im Heizraum aus

So sieht es im Buntentorsteinweg im Heizraum aus

Die Solarthermie bringt es auf einen Deckungsgrad von insgesamt rund 25 %, deckt also übers Jahr gesehen ein Viertel des Wärmebedarfs. In Zahlen – wieder gerundet wie oben:

Solarertrag

  • Warmwasser 15 900 kWh/Jahr
  • Heizung 5 100 kWh/Jahr
  • Gesamtertrag 21 000 kWh/Jahr
  • Spezifischer Kollektor-Jahresertrag 466 kWh/m²

Deckungsraten

  • Warmwasser 60,7%
  • Heizung 8,9%
  • Gesamtdeckungsrate für Warmwasser und Heizung 25,4%

Damit werden gegenüber einer rein fossilen Heizung ca. 3,7 Tonnen CO2 jährlich eingespart. Planung und Ausführung übernahm die Firma EKS – Innova OHG, Rastede.

Modern, gemütlich und sicher

Das Haus kommt auf einen Energiestandard von KfW 70; alle Wohneinheiten und die Büros sind mit einer Anlage zur kontrollierten Wohnraumlüftung (KWL) ausgestattet. Dazu kommt noch mehr raffinierte Technik: Das “Alltagsunterstützende Assistenzsystem” schaltet beispielsweise Herdplatten automatisch ab oder löst bei Stürzen ein Signal aus. So können auch Menschen mit Beeinträchtigungen eigenständig und sicher leben. Die Trägerin des Projektes, die Lebenshilfe Bremen, ist kein gewinnorientiertes Unternehmen, sondern ein Verein, der sich um Menschen mit geistiger Behinderung und ihre Belange kümmert. Mehr über das Projekt und wie ihr – wenn ihr wollt – spenden könnt, erfahrt ihr auf der Webseite der Lebenshilfe Bremen.

Fotos: Harald Schröder | Paradigma

mal geteilt
image_pdf

Kommentar verfassen

Ihre Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Pflichtfelder sind so gekennzeichnet *

Erlaubtes HTML <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>