Campingplatz Sanitägebäude Solarthermie Projekt des Monats 1 HdM Neuen

1. Projekt des Monats: 30 m² Solarthermie für Campingplatz

Unser 1. Projekt des Monats ist ein echter Sommerhit: Unsere Handwerker des Monats Juli 2018, Frank und Stefan Neuen, stellen uns als eines ihrer Lieblings-Solarthermie-Projekte eine große Solarthermie-Anlage vor, die auf dem FKK-Campingplatz “Bund der Natur- und Sportfreunde Grenzland West e.V.” in 41372 Niederkrüchten für warmes Duschwasser sorgt. Und zudem die Heizung teilsolar unterstützt.

PdM 1 HdM Neuen Campingplatz Haupteingang
Der Haupteingang des Campingplatz-Gebäudes. Rückseitig auf dem Satteldach sitzen die Paradigma-Solarthermie-Kollektoren. Foto: Neuen

Über den Campingplatz

Der FKK-Campingplatz “Bund der Natur- und Sportfreunde Grenzland West e.V.” mit 80.000 m2 Fläche befindet sich im Naturpark Schwalm-Nette. Er bietet laut der Homepage ganzjährig 126 Stellplätze für Wohnwagen und insgesamt Platz für 250 Gäste. Es gibt demnach ein modernes Sport- und Sanitärgebäude mit getrennten Damen- und Herrentoiletten, kalten und warmen Duschen, behindertengerechten Einrichtungen, Spülküche, Waschmaschine  und Wäschetrockner sowie einer Entsorgungseinrichtung für Campingtoiletten. Die Camping-Gäste können in einem Schwimmbad schwimmen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/72t7LZvdx9o

Die alte neue Gasheizungsanlage

Bislang sah die Warmwasserversorgung auf dem Campingplatz so aus: Zwei 500 Liter Trinkwasser fassende Warmwasserspeicher mussten durchgehend auf 60 Grad Celsius gehalten werden, um hygienische Probleme (Stichwort: Legionellen) auszuschließen. Was in gut besuchten Zeiten sinnvoll schien, machte in der besucherarmen beziehungsweise -freien Zeit von November bis Februar kaum Sinn: weder energetisch noch wirtschaftlich. Zwischenzeitliche Lösungen wie das Entleeren eines Speichers führten zu hydraulischen Problemen im Leitungssystem: “Der Wasserdruck ging in die Knie, wenn sechs Leute gleichzeitig Duschen aufdrehten”, berichtet Frank Neuen.

Deshalb suchten die Betreiber nach Alternativen, die nachhaltig Energie und Kosten sparen. So kam man auf Solarthermie und schließlich auf den Betrieb unserer Handwerker des Monats: Rudolf Neuen Sanitär- und Heizungstechnik.

Geheizt wurde bislang allein mit einer 30-kW-Gas-Brennwertheizung, die weiter betrieben wird. Der Pool wurde bislang mit Hilfe von einfachen Absorbermatten erwärmt (“Schwimmbadheizung”).

Die neue Solarthermie-Anlage

Im Mai 2017 installierten unsere Handwerker des Monats eine Solarthermie-Anlage mit einer Kollektorfläche von 30 Quadratmetern (siehe Titelbild). Sie besteht aus sechs CPC-Vakuum-Röhrenkollektoren des Typs AQUA PLASMA 19/50 von Paradigma (spezifischer jährlicher Kollektorertrag nach Solar Keymark: 661 kWh/m2.

Aus optischen Gründen wurde die Solarthermie-Anlage auf dem etwa 20 Grad schrägen Satteldach nicht aufgeständert. Der Kompromiss sei jedoch akzeptabel, erläutert Frank Neuen, da die aus der flacheren Position resultierenden Ertragsminderungen vor allem dann aufträten, wenn die Sonne niedrig am Himmel stehe – im Winter, wo eh mit wenigen Campinggästen zu rechnen sei.

Campingplatz Sanitärgebäude Solarthermie Pufferkaskade Projekt des Monats 1 HdM Neuen
Die beiden Paradigma-Pufferspeicher mit je 800 Litern Fassungsvermögen sind als Pufferspeicher-Kaskade ausgelegt. Foto. Neuen

Die beiden alten Warmwasserspeicher wurden ausgebaut, dafür kam eine Pufferspeicherkaskade zum Einsatz: zwei Paradigma Speicher mit jeweils 800 Litern Fassungsvermögen, die mit wassergeführten Durchlauferhitzern  kombiniert wurden und 80 Liter 48 Grad Celsius warmes, hygienisch sauberes Wasser pro Minute für die acht Duschen und 12 Waschbecken liefern.

PdM 1 HdM Neuen Pufferspeicher von Paradigma plus wassergeführte Durchlauferhitzer
Rechts ist einer der beiden Pufferspeicher der Kaskade von Paradigma zu sehen, links die Frischwasserstationen (auch wassergeführte Durchlauferhitzer genannt). Foto: Neuen

Weil die Anlage auch zum teilsolaren Heizen ausgelegt wurde, beheizt sie auch das Waschhaus mit.

Solarstation STAQUA II
Die Solarstation mit Regelung “SystaSolar Aqua II” von Paradigma. Foto: Frank und Stefan Neuen, Rudolf Neuen Sanitär- und Heiztechnik

Reicht die gespeicherte beziehungsweise direkt erzeugte Solarwärme einmal nicht aus, springt dank der Paradigma-Systemregelung “SystaComfort II” die Gasbrennwertheizung zur Deckung des Bedarfs an und erwärmt das Wasser.

“Der Oberclou: Ist solare Wärme im Überschuss vorhanden, dann beheizt sie den Pool – so dass der jetzt früher und länger im Jahr genutzt werden kann, was den Campingplatz für die Gäste attraktiver macht”, erklärt Frank Neuen. Außerdem gerate die Solaranlage somit nicht in eine schnelle Stagnation.

Ein Drittel Energie- und Energiekosten-Ersparnis dank Solarthermie-Anlage

Nach einem Jahr Betriebszeit beziffert Frank Neuen die jährliche Ersparnis an Heizgas (hier: Flüssiggas) durch die Solarheizung und daraus resultierend an Heizkosten auf ein gutes Drittel. 2.400 Euro Gaskosten wurden eingespart, weil die Solarthermie-Anlage mehr als 17.000 kWh Solarwärme einfuhr.

PdM 1 HdM Neuen Solarertrag
Der Solarertrag nach einem Jahr kann sich sehen lassen: 17.547 kWh. Foto: Neuen

“Wir haben das Hygiene-Problem gelöst, Wasserdruck-Probleme ausgeschlossen, verlängerten die Pool-Nutzungszeit und haben eine satte Ersparnis erzielt – und damit die Wünsche unserer Kunden mehr als erfüllt”, sagt Frank Neuen.

Die Bauphase habe dank durchdachter Planung und Hand-Hand-Zusammenarbeit mit Paradigma vier Tage betragen, von Montag bis Donnerstag. “Anschließend konnten die Campinggäste, die uns zwischendrin ziemlich zur Solarthermie allgemein und zu unserer Anlage im Besonderen ausgefragt haben, wieder warm duschen”, berichtet Frank Neuen mit Stolz.

Das 1. Projekt des Monats auf einen Blick:

Baujahr der Anlage:2017 
Solarthermie-Anlage:6 x Aqua Plasma CPC-Vakuumröhren 19/50 á 5,01 m2 Bruttokollektorfläche von Paradigma6 x 661 kWh/a je m2 nach Solar Keymark Datenblatt (50° C Würzburg)
Pufferspeicher:2 x 800 Liter Expresso Pufferspeicher von Paradigma ausgelegt als Kaskade
Trinkwassererwärmung:2 x wassergeführte Durchlauferhitzer
teilsolares Heizen:Waschraum
Poolbeheizung:ja
Nachheizung:Gasbrennwertheizung (Nennleistung: 30 kW)
Ausführender Betrieb:
Rudolf Neuen Sanitär- und Heizungstechnik,
Am Strasserfeld 4, 40627 Düsseldorf-Unterbach, Telefon: 0211 25 43 98, Fax: 0211 25 38 24, E-Mail: info@nullrudolf-neuen.de, Internet: www.rudolf-neuen.de/

Fotos: Frank und Stefan Neuen, Rudolf Neuen Sanitär- und Heizungstechnik