BAFA_BUND_Monatsstatistik

BAFA-Fördergeld für Solarthermie: 1.897 Förderanträge im Juli – bislang Jahreshöchstwert

Von der monatlich ergänzten “Monatsstatistik Marktanreizprogramm” des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) lässt sich für den Juli die bislang höchste Zahl Förderanträge für Solarthermie-Anlagen in diesem Jahr ablesen: 1.897 Verbraucher haben demnach Fördermittel aus dem Staatstopf beantragt, um eine Solarthermie-Anlage zu installieren. Hier steht alles, was Ihr dazu wissen müsst.

Das BAFA meldet allmonatlich auf seinem Twitter-Account “BAFA Bund”, wie viele Anträge auf Fördergeld aus dem Förderprogramm “Heizen mit Erneuerbaren Energien” im Amt im jeweils abgelaufenen Monat eingegangen sind:

BAFA_BUND_Monatsstatistik_Förderanträge

Die Monatsstatistik Marktanreizprogramm (MAP) lässt sich prima als Trendbarometer hernehmen, um zu schauen, wie der Umstieg der deutschen Heizer auf erneuerbare Energien und damit die deutsche Wärmewende im Heizungskeller  voranschreitet. Erfasst werden in der Statistik die erneuerbaren Energie-Quellen:

  • Solarthermie (der jeweils gelbe Abschnitt im monatlichen Balken des Balkendiagramms),
  • Biomasse (der jeweils orange Abschnitt im monatlichen Balken des Balkendiagramms)
  • und Wärmepumpen (der jeweils rote Abschnitt im monatlichen Balken des Balkendiagramms).

Juli 2019: Bislang die meisten Förderanträge für Solarthermie in diesem Jahr

Bislang gingen im Mai die in diesem Jahr meisten Anträge auf Fördermittel zur Installation einer Solarthermie-Anlage ein: 1.789 Solarthermie-Förderanträge meldete das BAFA. Nach einem leichten Rückgang der Antragzahlen im Juni um 237 auf 1.552 überstieg die Zahl der Anträge im Juli mit 1.897 den bisherigen Jahresrekordmonat Mai mit 108 Anträgen: Monatsstatistik BAFA Bund MAP Förderanträge Juli 2019

Für Juli 2019 meldet das BAFA die bislang meisten Anträge auf Förderung von Biomasse-Heizungen

Auch die Antragzahlen für Biomasse-Heizungen stiegen laut BAFA-Statistik im Juli auf ein bisheriges Jahreshoch: 2.375 Förderanträge wurden demnach fürs Heizen mit Biomasse gestellt. Damit löste der Juli den bisherigen Rekordmonat März mit 2.371 Anträgen ab.

BAFA verbucht im März 2019 die bislang meisten Förderunganträge für Wärmepumpen-Heizungen

Der März 2019 war auch der Monat in diesem Jahr, indem die bislang meisten Fördermittel fürs Heizen mit Wärmepumpen beim BAFA eingingen: 2.765 Anträge zählte das Amt im Frühjahr. Diese Höchstzahl konnte der Juli nicht toppen – “nur” 2.553 Anträge bedeuten einen deutlichen Unterschied von 212.

Im Juli gehen bislang die meisten Anträge auf MAP-Fördermittel beim BAFA ein

Während im März 2019 mit 6.804 die bisher meisten Anträge auf Fördergelder aus dem Marktanreiz-Programm fürs Heizen mit Erneuerbaren Energien beim BAFA eingingen, konnte der Juli diese bisherige Jahreshöchstzahl noch toppen – knapp, aber immerhin: 6.825 Förderanträge für Solarthermie-Heizungen, Biomasse-Heizungen und Wärmepumpenheizungen meldete das Amt.

Ob das schon die Trendwende für die Wärmewende in den Heizungskellern hierzulande bedeutet, bleibt die Frage. Hoffen ist erlaubt: #hope4future!

Foto: netbad/photocase (Titel), Grafiken: BAFA Bund auf Twitter (2 Screenshots)