filmklappe_videos_erneuerbare_energien

Die besten 10 Videos – Videotipps Erneuerbare Energien

Unsere Videotipps Erneuerbare Energien liefert euch kurze und lange Videos, die erklären, was Erneuerbare Energien sind und welches Potential sie haben, um die Energiewende zu gestalten und die Klimakrise zu bremsen:

Erneuerbare Energien – Video 1 (Dauer: 29:06 Minuten):

Vor allem Wind und Sonne sollen in Zukunft, so heißt es im Begleittext zu diesem Video, spätestens im Jahr 2022, wenn das letzte Kernkraftwerk abgeschaltet sei, die Energieversorgung bestreiten. Ergänzt werde der Mix von Energie aus Biomasse, Geothermie und Wasserkraft. Doch ist so einfach, Kohle und Kernkraft zu ersetzen? – das fragt dieses Video:

Erneuerbare Energien – Video 2 (Dauer: 4:42 Minuten):

Das kurze Video erklärt ganz einfach die Energiewende in Deutschland und warum sie Europa brauche. Erneuerbare Energien würden demnach stetig wachsen – in Deutschland und in Europa. Während die erste Phase der deutschen Energiewende auf rein nationaler Ebene stattgefunden habe, werde die zweite Phase der Energiewende – wo es darum gehe, die Sektoren Strom, Verkehr und Wärme zu koppeln – nur gemeinsam mit Europa zu meistern sein. Das Video zeigt auf, wobei es darauf für die deutsche Energiewende und -politik ankomme, und warum wir unsere Energie- und Klimaschutzziele nur im europäischen Verbund erreichen könnten.

Erneuerbare Energien – Video 3 (Dauer: 6:44 Minuten):

Lohnt sich Erneuerbare Energie? Der Kosten-Check von Clixoom Science & Fiction liefert in diesem die Antwort: In regenerativen Energien stecke demanch eine Menge Potential und sie könnten einen riesigen Beitrag dazu leisten den Klimawandel zumindest noch zu verlangsamen. Verglichen werden im Video erneuerbare Energien mit Kohle und Kernkraft-Energie!

Erneuerbare Energien – Video 4 (Dauer: 1:22 Minuten):

Hier erklärt Harald Lesch, was erneuerbare Energien sind.

Erneuerbare Energien – Video 5 (Dauer: 24:27 Minuten):

Der dreifache Rodel-Olympiasieger Georg Hackl mache sich wegen des Klimawandels Sorgen, steht im Begleittext zu diesem Video. Er suche Rat bei Schülern einer 9. Klasse, die ihm die Lösung präsentieren würden: Erneuerbare Energien. Anhand von Modellen würden fünf Schüler die Vorteile der fünf wichtigsten regenerativen Energiequellen:

  1. Solar,
  2. Wind,
  3. Biogas,
  4. Wasser
  5. und Geothermie.

Aus dem Klassenraum “springe” Hackl zur jeweiligen Anlage und lasse sich deren Funktionsweise vom Betreiber erklären – in 140 Meter Höhe auf einem Windrad, neben dem Fermenter einer Biogasanlage oder an den Rohren einer Geothermie-Anlage. Der Film stehe kostenlos für den Einsatz im Unterricht (9. und 10. Klassen) zur Verfügung.

Erneuerbare Energien – Video 6 (Dauer: 4:20 Minuten):

Um die Energiewende zum Erfolg zu führen, müssten neben dem weiteren Ausbau Erneuerbarer Energien auch neue Flexibilitäten im Versorgungssystem erschlossen werden, um möglichst passend auf die schwankenden Einspeisemengen durch Photovoltaik- und Windenergieanlagen zu reagieren. So steht es im Begleittext zu diesem Video. In Zeiten hoher Einspeisung müssten demnach also zusätzliche Verbraucher im Stromsystem aktiviert werden können, bei wenig Wind und Sonne müssten entsprechend auch die Abnehmer ihren Stromverbrauch drosseln. Ein wichtiger Baustein zu dieser Flexibilisierung sei die unter dem Fachterminus „Sektorenkopplung“ zusammengefasste stärkere Verbindung der einzelnen Energieverbrauchsbereiche, also die Verknüpfung von Stromerzeugung mit Wärmeverbrauch und Mobilitätsbedarf. Hier würden große und relativ flexible Verbrauchsmöglichkeiten schlummern, die sich gut als Ausgleichsfaktor zur fluktuierenden regenerativen Stromerzeugung eigneten. Auf der anderen Seite könnten mit der Nutzung von klimaneutralem Strom zur Wärme- und Mobilitätsbereitstellung in diesen Bereichen fossile Energieträger verdrängt werden, die allein mit den bei Wärme und Verkehr jeweils direkt einsetzbaren regenerativen Ressourcen zumindest nicht so schnell ersetzt werden könnten. Somit trage die Sektorenkopplung gleich auf mehrere Weisen zum Gelingen der Energiewende bei.

Videotipps Erneuerbare Energien: Nr. 7 (Dauer: 7:50 Minuten):

Eine erfolgreiche Energiewende und eine nachhaltige Mobilität seien zwei wesentliche Bausteine, um den Klimawandel erfolgreich zu stoppen. In dem Video, das an der HTW Berlin produziert wurde, erklärt Prof. Dr. Volker Quaschning wichtige Zusammenhänge auf dem dafür nötigen Weg. Er beschreibt die Potenziale von Photovoltaik und Windkraft für die deutsche Stromversorgung.

Erneuerbare Energien – Video 8 (Dauer: 5:13 Minuten):

Der Bayerische Rundfunk (BR) fragt in diesem Video: „Erneuerbare Energie: Wie umweltfreundlich ist Windkraft?“ Im Begleittext steht, dass in Bayern etwas mehr Strom aus erneuerbaren Energien produziert werde als mit Atomkraft. Neben Solarstrom lieferten Biogas und Wasserkraft regenerative Energie. Und natürlich Windräder. Aber Windkraft sei demnach immer noch nicht vollständig akzeptiert.

Videotipps Erneuerbare Energien: Nr. 9 (Dauer: 3:53 Minuten):

Eine kinderleichte Erklärung, was Erneuerbare Energien sind und was die Energiewende ist. Dieses Video liefert sie.

Erneuerbare Energien – Video 10 (Dauer: 58:05 Minuten):

Die TV-Sendung „Planet Wissen“ stellt in diesem Video „Energiequellen der Zukunft“ vor:

Foto Videotipps Erneuerbare Energien: kallejipp/photocase