pmi gasbrennwertheizung

Noch ‘ne neue, die Heizkosten spart: Gasbrennwertheizung PMI von Paradigma

Vor einigen Tagen haben wir euch Paradigmas neues Gasbrennwertgerät PMA vorgestellt. Das ist allerdings nicht das einzige Neue in der Paradigma-Familie der modernen Gaswärme-Heizungen. Wir hätten da noch das etwas kleinere Gasbrennwertgerät PMI – das wie das PMA eine tolle Lösung für euch ist, wenn ihr eure alte Gasheizung modernisieren wollt oder gar vorhabt, von eurer alten Ölheizung auf eine moderne und kostensparende Gasheizung umzusteigen. Lest hier, wie euch unsere Gasbrennwertheizung PMI ordentlich einheizt!

Mit der Gasbrennwertheizung PMI jederzeit Heizkosten sparen

Unsere Gasbrennwertheizung PMI, das verrät schon die Gerätetypbezeichnung, arbeitet mit moderner Brennwerttechnologie. Die ist heute Stand der Technik, also up to date.

Für alle, die nicht wissen, was Brennwerttechnik heißt, kommt hier eine einfach Erklärung derselben: Eine Gasheizung, die mit moderner Brennwerttechnologie läuft, nutzt auch die Wärme, die im Abgas steckt, zum Heizen. Das bedeutet, dass unsere Neue

  • einerseits die aus dem Verfeuern des Heizgases resultierende Wärme
  • und andererseits auch die Wärme nutzt, die noch im Abgas steckt, das beim Verbrennen des Heizgases entsteht und bei Heizungen ohne Brennwerttechnologie ungenutzt zum Schornstein hinausströmen würde. Über Wärmetauscher wird die Wärme, die im Wasserdampf enthalten ist, an das Heizwasser übergeben

Anders ausgedrückt: In Paradigmas neuer Gasbrennwertheizung PMI heizt nicht nur die Gasflamme des Keramik-Flächenbrenners sondern auch das Abgas dem Heizungswasser ein. Die extra Hitze aus dem Abgas bewirkt – in Abhängigkeit von der Systemtemperatur der Wärmeverbraucher – einen bis zu elf Prozent  höheren Wirkungsgrad unserer Gasbrennwertheizung PMI. Anstatt die Wärme aus dem Abgas ungenutzt in die Umwelt zu blasen, wird das heiße Abgas heruntergekühlt – und zwar so weit, dass der beim Verfeuern des Heizgases entstandene Wasserdampf kondensiert, er also seinen Aggregatzustand von gasförmig in flüssig wechselt. Dabei wird die in ihm enthaltene Wärme freigesetzt.

Über Wärmetauscher mit groß ausgelegten Flächen wird das Kesselwasser beim Kontakt mit den heißen Abgasen erwärmt. Das Ergebnis der Brennwerttechnologie ist demnach die gezielte Umwandlung von Abwärme in Nutzwärme. Der Nutzungsgrad der Gasheizung steigt damit von rund 90 auf bis zu 110 Prozent. Unsere Grafik macht das Ganze deutlich:

Gasbrennwert_Technik_PMA_Paradigma
Unsere neue Gasbrennwertheizung PMI arbeitet mit moderner Brennwertechnologie: 01 Luft | 02 Gebläse | 03 Gasventil | 04 Erdgas | 05 Heizungsvorlauf | 06 Rücklauf | 07 Abgas | 08 Kondensatablauf. Grafik: Paradigma

Der Wärmetauscher gilt als das Herzstück unserer neuen Gasbrennwertheizung PMI. Er ist aus Edelstahl und damit sowohl kondensatbeständig als auch korrosionsfest (rostfest) – und das für eine sehr lange Lebensdauer. Dank seiner Beschaffenheit erzielt der Wärmetauscher eine hohe Leistung zur Wärmeübertragung.

Auf Einsparen getaktet – die neue Gasbrennwertheizung PMI von Paradigma

Dank seiner Brennwerttechnologie stellt sich unsere neue Gasbrennwertheizung PMI jederzeit automatisch, stufenlos und schnell auf den in eurem Haushalt bestehenden Wärmebedarf zum Heizen und zur Warmwasserbereitung ein. Im Vergleich zu einem  herkömmlicher Gasbrenner, der ohne Brennwerttechnologie arbeitet und sich deshalb immer wieder an- und ausschalten (Fachausdruck: “takten”) würde, um die ihm vorgegebene Raumtemperatur zu erreichen und zu halten, läuft unsere neue Gasbrennwertheizung PMI sozusagen auf Sparflamme weiter. Damit spart sie nicht nur wertvolle Energie (fossiles Heizgas), sondern auch die sich aus dem Energieverbrauch ergebenden Energiekosten (Heizkosten).

Die wichtigsten Eigenschaften der neuen Gasbrennwertheizung PMI

Unsere neue Gasbrennwertheizung könnt ihr im Einfamilienhaus wie im Mehrfamilienhaus betreiben. Die kompakte Heizung lässt sich einfach und platzsparend an der Wand anbringen (Wandmontage), beispielsweise im Heizungskeller oder im Hauswirtschaftsraum. Unsere PMI arbeitet flüsterleise und raumluftunabhängig. Bei einer Nennleistung von 22 Kilowatt verursacht sie einen Geräuschpegel von 46 Dezibel (nach ErP). In dem Gerät stecken Komponenten, die bestens aufeinander abgestimmt wurden: von der Regelung für ein einfaches System über den Speicher und den Kessel bis hin zum passenden Luft-/Abgas- System.

Umweltfreundlich Heizen? Mit Gaswärme plus Solarthermie geht das sofort!

Ihr wollt nicht nur energieffizient sondern auch umweltfreundlich heizen? Dann könnt ihr unsere neue Gasbrennwertheizung PMI mit einer unserer Solarthermie-Anlagen mit Hochleistungskollektoren kombinieren. Damit die Kombi Gaswärme plus Solar optimal läuft, braucht ihr einen Solarspeicher. Unsere Grafik zeigt euch auf, mit welchen Speichern und welcher Regelung ihr unsere PMI kombinieren könnt:

Gasbrennwertheizung_PMI_Paradigma

Gasbrennwertheizung_PMI_Paradigma_Technische