EntrepreneursforFuture_Ritter

Klimastreik am 20.9.2019 – Ritter Energie streikt mit

#FridaysforFuture ruft gemeinsam mit einem breiten zivil-gesellschaftlichen Bündnis (mehr als 50 NGOs und Partner) dazu auf, dass #AllefürsKlima streiken: Am 20. September findet der dritte globale Klimastreik statt. Jede Generation soll dann auf die Straße  gehen und für die Einhaltung des Pariser Klima-Abkommens und gegen die anhaltende Klimazerstörung laut werden. Ritter Energie folgt dem Aufruf und nimmt am 20. September 2019 an der Demonstration und Kundgebung von #FridaysforFuture in Tübingen teil.   

Unser Unternehmen Ritter Energie mit seinen Marken Paradigma und Ritter XL Solar engagiert sich seit mehr als 30 Jahren (Vor einem Jahr feierten wir das 30-jährige Jubiläum mit euch hier auf dem Blog!) für eine ökologisch nachhaltige Welt. Seite an Seite mit unseren über 600 Partner-Handwerkern in ganz Deutschland helfen wir Jahr für Jahr vielen Haushalten, CO2-neutral zu heizen.

#greta und #fridaysforfuture haben die öffentliche Debatte übers Klima und seine anhaltende Zerstörung durch den Menschen mit ihren Schulstreiks in den vergangenen Monaten geprägt. Für den 20. September 2019 hat die Bewegung zu einem weltweiten Klimastreik aufgerufen und fordert erstmals uns Erwachsene auf, ebenfalls für Klimaschutz und die Einhaltung des Pariser Klima-Abkommens auf die Straße zu gehen.

Wir folgen dem Aufruf zum globalen Klimastreik.

Ritter Energie ist #Entrepreneur
Zusammen mit mehr als 2.400 anderen Unternehmen streikt Ritter Energie als einer der #EntrepreneursforFuture fürs Klima. Foto: Screenshot von #FridaysforFuture

20.9.2019 – wir streiken: #RitterEnergieforFuture #ParadigmaforFuture #Solarthermie4Future

Als Ritter Energie und Paradigma nehmen wir am 20. September 2019 an der Demonstration und Kundgebung von #FridaysforFuture in Tübingen teil. Denn es ist unser gemeinsames Ideal, zusammen einen Beitrag für einen lebenswerten Planeten zu leisten. So ermöglichen wir es Menschen, nachhaltig zu heizen und aktiven Umweltschutz zu betreiben.

In unserem Betrieb in Dettenhausen wird am Streiktag nur eine Notbesetzung sein. Am Montag, 23. September 2019, werden wir wieder wie gewohnt arbeiten.

#EntrepreneursforFuture Ritter Energie
Unser Geschäftsführer Moritz Ritter hat für die Ritter Energie die Stellungnahme von #EntrepreneursforFuture unterzeichnet. Foto: Sreenshot der Unternehmensliste auf #EntrepreneursforFuture

Ritter Energie ist einer der tausenden  #EntrepreneursforFuture #E4F

Wie bislang mehr als 2.800 andere Unternehmen (die Zahl wächst täglich!) hat Ritter Energie die Stellungnahme der #EntrepreneursforFuture #E4F unterzeichnet. Auf der #E4F-Internetseite könnt ihr sie im vollen Wortlaut lesen – daher nennen wir euch an dieser Stelle nur kurz die zentralen Forderungen daraus, die Ritter Energie als unterzeichnendes Unternehmen unterstützt:

  1. Eine wirksame und planbar steigende CO2-Bepreisung für alle Sektoren. Investitionen werden so in eine kohlenstoffarme Infrastruktur, Technologien und Produkte gelenkt.
  2. Energiewende beschleunigen. Schneller, gesetzlich verankerter Kohleausstieg im Einklang mit den deutschen Klimaschutzzielen. Eine Energieeffizienzstrategie zur Verankerung von Efficiency First, Steuerförderung für Gebäudesanierungen sowie ein ambitioniertes Gebäude­energiegesetz mit Vorbildrolle der öffentlichen Hand. Deutschland, Europa und die Welt können technisch zu 100% aus erneuerbaren Energien versorgt werden.
  3. Divestment und Abschaffung klimaschädlicher Subventionen bis zum Jahr 2025. So haben es Deutschland und die anderen G7-Staaten beschlossen.
  4. Eine Mobilitätswende, die auf Verkehrsvermeidung, öffentlichen Verkehr, umwelt­freundliche und geteilte Verkehrsmittel sowie CO2-freie Antriebssysteme setzt. Wir brauchen die Besteuerung des Flugverkehrs (Kerosinsteuer) und reduzierte Umsatzsteuern auf öffentliche Verkehrsmittel im Nah- und Fernverkehr sowie auf Produkte und Dienstleistungen des Radverkehrs.
  5. Eine Agrar- und Ernährungswende. Die Subventionspolitik in der Landwirtschaft und die Rahmenbedingungen für die Ernährungswirtschaft müssen in Einklang mit den Klimaschutzzielen der Bundesregierung stehen – und mit wirksamen Maßnahmen wie der Ausdehnung einer ökologischen und klimaschonenden Landwirtschaft und der Förderung entsprechender Ernährungs- und Konsumstile unterstützt werden.
  6. Kreislaufwirtschaft forcieren. In der Regel ist die Nutzung von Sekundärrohstoffen der Nutzung von Primär­rohstoffen überlegen, da sie mit weniger Energieaufwand hergestellt werden können und auf geringere Transportwege angewiesen sind. Rücknahme-, Recycling-, Wieder­verwertungs­quoten müssen nicht nur gesetzt, sondern auch durchgesetzt werden.
  7. Aufbau eines Klima-Innovationsfonds für etablierte Unternehmen und Startups, die innovative Lösungen für die Steuerung/ Bewältigung der Klimakrise realisieren.
  8. Ein ambitioniertes Klimaschutzgesetz, das eine dekarbonisierte Wirtschaft im Einklang mit dem in Paris vereinbarten 1,5°C Ziel erreicht.

Wir haben im Vorfeld des globalen Klimastreiks auch unsere mehr als 600 Partner-Handwerker ermutigt, so wie wir die Stellungnahme der #EntrepeneursforFuture zu unterzeichnen und bei sich vor Ort an den Demonstrationen teilzunehmen. Und weil für unsere Partner-Solarteure noch immer Hochsaison ist, haben wir vorgelegt und unterstützen sie mit einem kostenlosen Aktionspaket mit Vorlagen für Schilder & Co. für den Klimastreik. Der eine oder andere ist dabei, zum Beispiel:

#EntrepreneursforFuture
Unser Partner-Handwerker Martin Weber Haustechnik streikt am 20. September 2019 in Würzburg fürs Klima. Foto: Facebook-Screenshot

Wir sind selbst gespannt, wer von unseren Partner-Handwerkern beim Streik fürs Klima noch dabei sein wird und werden euch hier auf dem Blog und auf unserer Facebook-Seite darüber auf dem Laufenden halten.

Warum wir hier auf dem Blog über den Klimastreik reden

Unser Solarthermie-Blog ist das größte im deutschsprachigen Internet. Mit unseren Beiträgen über ecoquentes Heizen im Allgemeinen und Solarthermie im Besonderen erreichen wir hier jeden Tag Hunderte Leser: dich, dich und dich! Wir möchten auch euch ermutigen, fürs Klima aktiv zu werden, falls ihr es nicht schon seid. Hier auf der Karte von #FridaysforFuture seht ihr, dass deutschlandweit unzählige Streik-Demos geplant sind – eine sicher auch in eurer Nähe!

Wir sehen uns auf dem Streik fürs Klima!

Fotos: Screenshots auf Facebook (Martin Weber Haustechnik) und den Internetseiten von #EntrepreneursforFuture, #FridaysforFuture; Karte von #FridaysforFuture