Preisfrage: Wer hat die älteste Heizung Norddeutschlands?

Älteste Heizung Deutschlands

Wie wir hier schon berichtet haben, stellt die am 1. Mai diesen Jahres in Kraft getretene Energieeinsparverordnung, kurz: EnEV, auch höhere Anforderungen an Heizanlagen: Eigentümer von Öl- und Gasheizungen, die vor 1985 installiert wurden, müssen diese erneuern – und zwar bis 2015.

Mit der Aktion: „Raus mit der Alten!“ wird bis 15. September 2014 die älteste, in Betrieb befindliche Heizung Norddeutschlands gesucht. Deren Betreiber winke ein laut Veranstaltern „moderner, sparsamer und umweltfreundlicher Pelletkessel im Wert von 10.000 Euro“ als Gewinn. Eine Aktion, die wir gerne unterstützen, da jeder Heizungstausch wichtig ist. Lest hier, was Ihr dazu wissen müsst.

Du betreibst eine in die Jahre gekommene Heizungsanlage und kannst deren hohes Alter auch belegen? Dann mach‘ doch mit bei der Aktion „Raus mit der Alten!“ und gewinne im Gegenzug zum Rausschmiss des alten einen modernen Heizkessel.

Aktion gegen Modernisierungsstau im Heizungskeller

Da die Trägheit der Heimbesitzer so ziemlich der größte Feind der Heizungsmodernisierer ist, unterstützen wir eine solche Aktion natürlich gerne. Jeder Schritt in Richtung Wärmewende ist wichtig. Es stehen einfach noch viel zu viele alte Heizungsanlagen herum und bevor die Kunden mit fragwürdigen „Fördermaßnahmen“ der Ölvertretung geködert werden, ist es wichtig, dass wir alle zusammen helfen. Dabei nicht vergessen, dass sich auch der Pelletkessel freut, wenn er im Sommer nix verheizen muss und sich gerne von der Solarthermieanlage vertreten lässt.

Aktion „Raus mit der Alten!“ – Was gibt’s zu gewinnen?

Laut den beiden Unternehmen hinter der Aktion „Raus mit der Alten!“ erhalte der Gewinner mit dem ältesten Heizkessel Norddeutschlands beim Einbau einer funktionstüchtigen Pelletheizungsanlage den Pelletkessel kostenlos. Gut zu wissen: Die Montage und individuelles Zubehör seien demnach vom Gewinner zu zahlen. Weitere Infos zum Hauptpreis gibt’s auf der zugehörigen Internetseite.

Gibt’s neben dem 1. Preis weitere Gewinne?

Ja, die gibt es. Laut den Veranstaltern bekämen die „ersten zehn Heizungssanierer, die ihre alte Heizung gegen eine neue Pelletheizung eintauschen“, einen Jahresbedarf Holzpellets (siehe Foto). Konkret wird dazu angegeben: Die Gewinner des 2. bis 11. Preises erhielten nach Einbau der Pelletheizung eine kostenlose Lieferung von bis zu maximal fünf Tonnen Pellets (lose Ware, inklusive aller Nebenkosten). Zur Qualität der Pellets könnt Ihr mehr auf der Internetseite der Veranstalter lesen.

2. bis 11. Preis der Aktion "Raus mit der Alten": Jeweils ein Jahresbedarf an Holzpellets von German Pellets - bis maximal fünf Tonnen.

2. bis 11. Preis der Aktion „Raus mit der Alten“: Jeweils ein Jahresbedarf an Holzpellets von German Pellets – bis maximal fünf Tonnen pro Gewinn.

Wichtig: Eine Barauszahlung der Preise sei demzufolge nicht möglich. Der Gewinn sei auch nicht übertragbar. Und der Rechtsweg sei ausgeschlossen. Die Holzpellets müssten von den Gewinnern außerdem bis zum 30. Juni 2015 abgenommen werden.

Wer kann bei der Aktion „Raus mit der Alten“ mitmachen?

Mitmachen könne laut den Teilnahmebedingungen jeder Anlagenbetreiber in den Bundesländern Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern. Für die Teilnahme müsse man lediglich das Anmeldeformular ausfüllen und absenden – das ginge postalisch oder online über die Internetseite der Aktion www.raus-mit-der-alten.de

Gibt es Einschränkungen, die die alte Heizungsanlage betreffen, mit der ich mich bei der Aktion bewerbe?

Ja. Laut den Veranstaltern sei die Aktion auf Teilnehmer mit einem Jahreswärmebedarf von maximal 50.000 kWh beschränkt (das entspreche etwa 5.000 Liter Öl oder 5.000 Kubikmeter Gas). Darüber hinaus müsse die zur Teilnahme an der Aktion eingereichte Heizung aktuell noch in Betrieb sein und mindestens 25 Prozent des Gesamtwärmebedarfs des Haushaltes/der Haushalte liefern.

Bis wann kann ich mich bewerben?

Der Einsendeschluss ist der 15. September 2014.

Noch Fragen zur Aktion?

Dann ruft die Hotline dazu an: Die Telefonnummer lautet 03841-30306400. Oder schreibt eine E-Mail an: rausmitderalten@nullgerman-pellets.de

Auch wir wollens wissen! Wie alt ist Eure Heizung? Wie alt wird die älteste Heizung sein?

Da wir die Ergebnisse der Aktion vermutlich nicht zu Gesicht bekommen werden, würde uns natürlich brennend interessieren, wie alt die Heizungen unserer Leser sind bzw. könnt Ihr schätzen, wie alt wohl die älteste Heizung sein wird. Für den Gewinner oder die Gewinnerin lassen wir uns etwas einfallen. Wir freuen uns daher über Kommentare. Wie alt ist Eure Heizung und warum wurde sie noch nicht getauscht?

Fotos: German Pellets und KWB

Darf’s ein bisschen mehr sein? Passend zum Thema:

  • Heizen mit Strom, lohnt sich das?
  • Soalrthermie Förderung
    Jackpot: Bis zu 12.000 € Solarhaus-Förderung!
  • Solare Fernwärme, Röhrenkollektor
    Was Sie über die Kosten von Solarthermie wissen müssen
mal geteilt
image_pdf

Kommentar verfassen

Ihre Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Pflichtfelder sind so gekennzeichnet *

Erlaubtes HTML <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>