JungSolar Projekt des Monats Solarthermie auf Dach

1. Projekt des Monats: 3,5 t Pellets p.a. plus Solarthermie heizen 450 m2

Den Handwerker des Monats März, Andreas Jung, kennt ihr. Im Interview hat er bereits zwei seiner Lieblings-Solarthermie-Projekte erwähnt. Das 1. Projekt des Monats März 2018 stellen wir euch hier vor: Dabei handelt es sich um das Haus des Solarteurs in der Kurzen Baunastraße 23 in 34270 Schauenburg-Elgershausen, das zugleich der Betriebssitz von JungSolar ist. 

JungSolar Projekt des Monats Solarthermie auf Dach
Das Firmengebäude von JungSolar ist zugleich Wohnhaus unseres Handwerkers des Monats. Hier gut zu sehen: Die auf dem Dach aufgeständerten Solarthermie-Kollektoren. Foto: Andreas Jung, JungSolar

Andreas Jung hat das Haus mit Baujahr 1900 im Jahr 2009 komplett energetisch saniert und auf Niedrigenergiehaus-Standard gebracht. Die zu beheizenden Wohn- und Betriebsräume kommen zusammen auf gut 450 Quadratmeter Fläche. Wobei die Räume zum Teil Hallenhöhe besitzen.

Die Heizungsanlage des 1. Projekt des Monats

2009: Pelletheizung plus Solarthermie

Die Heizungsanlage besteht aus einem Pelletkessel von Paradigma als primärer Wärmeerzeuger, der von einer Solarthermie-Anlage, ebenfalls von Paradigma, unterstützt wird. Die Heizung konnte dank der 20 Zentimeter dicken Außendämmung zu 80 Prozent als Wandheizung und zu 20 Prozent als Fußbodenheizung ausgelegt werden. Die Rohrleitungen für die Wandflächenheizung sind auf die alten Wände aufgebracht und mit einer drei Zentimeter dicken Schicht verputzt worden.

JungSolar Pelletheizung Projekt des Monats
Die hochmoderne Pellet-Brennwertheizung PELEO OPTIMA von Paradigma. Foto: Andreas Jung, JungSolar

2017: Pellet-Brennwertheizung plus Solarthermie

2017 wurde der alte Pelletkessel Pelleti II mit einem modernen Pellet-Brennwertkessel PELEO OPTIMA von Paradigma ersetzt. Die Nennleistung des Neuen beträgt 10 Kilowatt (kW). Zur Anlage gehörte bis 2009 ein 2-Speichersystem, das mit einem 630-Liter-AQUA-EXPRESSO-Speicher für Frischwasser und einem 1500-Liter-Pufferspeicher für Heizwasser sorgte. 2017 löste ein Kombispeicher AQUA EXPRESSO III mit integrierter Frischwasserstation, der 1.000 Liter fasst, die beiden alten Speicher ab.

Kombispeicher Aqua Expresso Paradigma Projekt des Monats JungSolar
Der Kombispeicher AQUA EXPRESSO fasst 1.000 Liter und hat eine integrierte Frischwasserstation. Foto: Andreas Jung, JungSolar

Die Anlage stellt jetzt Warmwasser (Brauchwasser) und Heizwasser für Haushalt und Betrieb bereit. Die moderne Heizungsanlage hat Andreas Jung optimiert, so dass der Wärmeerzeuger möglichst lange Laufzeiten hat und weniger taktet – das spart Brennstoff. Apropos Brennstoff: Die Holzpellets für den Brennwertkessel lagern in einem FlexSilo-System.

FlexiSIlo-System für Holzpellets Projekt des Monats JungSolar
FlexiSilo-System für die Lagerung der Holzpellets. Foto: Andreas Jung, JungSolar

Die Solarthermie-Anlage als Wärmeerzeuger

Die Solarthermie-Anlage wurde 2009 auf dem nach Süden ausgerichteten Pultdach des Gebäudes im Winkel von 60 Grad aufgeständert, um ein Maximum an Solarertrag zu erwirtschaften. Sie besteht aus drei CPC-Vakuumröhrenkollektoren Star Azzuro von Paradigma mit jeweils 3,9 Quadratmetern Bruttokollektorfläche – so dass sich insgesamt 11,7 Quadratmeter ergeben.

Handwerker des Monats Andreas Jung JungSolar Firma Dach mit Solarthermie-Anlage
Ein Blick aus der Vogelperspektive auf das Solardach des Firmen-Gebäudes unseres Handwerkers des Monats, Andreas Jung zeigt Solarthermie-Anlage (aufgeständert) und Photovoltaik. Foto: Andreas Jung, JungSolar

Die Photovoltaik-Anlage als Stromerzeuger

Für den Strom im Gebäude sorgt außerdem eine Photovoltaik-Anlage auf dem Dach, die eine Nennleistung von 27 Kilowattpeak (kWp) hat.

Das verbraucht das 1. Projekt des Monats März 2018

Mit dem neuen Pellet-Brennwertkessel, Speicher und der Solarthermie-Anlage spart Andreas Jung in seinem Wohn- und Betriebsgebäude etwa 30 Prozent an Pellets ein. Hatte er zuvor noch circa 5 Tonnen Holzpellets im Jahr verheizt, sind es jetzt etwa 3,5 Tonnen. “Die Solarthermie-Anlage hat seit 2009 gut 46.320 kWh Wärme erzeugt – und damit beträchtlich Brennstoff und CO2-Emissionen gespart”, sagt unser Handwerker des Monats.

Das 1. Projekt des Monats auf einen Blick

Baujahr der Anlage:2009 / 2017 
alte Heizung:Pelletkessel Pelleti II 15 kW von Paradigma plus Frischwasserspeicher Expresso (630 Liter) von Paradigma und Pufferspeicher (1.500 Liter)
neue Heizung:Pellet-Brennwertheizung: PELEO OPTIMA (Nennleistung: 10 kW) und Pufferspeicher AQUA EXPRESSO 1.000 Liter mit Frischwasserstation
von Paradigma
Trinkwassererwärmung:ja, über Frischwasserstation
Solarthermie-Anlage:3 x STAR CPC-Vakuumröhren 3,93 m2 Bruttokollektorfläche von Paradigma3 x 667 kWh/a je m2 nach Solar Keymark Datenblatt (50° C Würzburg)
Solarertrag:seit 2009: 46.320 kWh
Eingesparter Brennstoff nach Modernisierung:30 Prozent
alter Brennstoffbedarf:circa 5 Tonnen Holzpellets
neuer Brennstoffbedarf:cirac 3,5 Tonnen Holzpellets
Ausführender Betrieb:
JungSolar, Inh. Andreas Jung e.K., Kurze Baunastraße 23, 34270 Schauenburg-Elgershausen, Telefon: 05601 96 172 40, Telefax: 05601 96 172 499,
E-Mail: mail@nulljungsolar.de, Internet: www.jungsolar.de

Fotos: Andreas Jung / JungSolar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.