Solarthermie_Foto_Kollektor_von_Paradigma_auf_dem_Dach_eines_Privathauses

BAFA: Die Nachfrage nach Solarthermie-Heizungen und Biomasse-Heizungen steigt

Veröffentlicht von

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) veröffentlichte die Zahlen der Förderanträge für erneuerbare Heizungen im Rahmen der Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG), die im Februar 2022 im Amt eingegangen sind. Gegenüber dem vergleichbaren Vorjahresmonat Februar 2021 (12.966 Wärmeerzeuger) habe sich die Zahl der Förderanträge für erneuerbare Wärmeerzeuger mit 23.620 demnach fast verdoppelt. Auch gegenüber dem Januar 2022 sei die Zahl der Förderanträge im Februar deutlich gestiegen: um fast ein Drittel (28 Prozent). Wir haben alle konkreten Zahlen für euch.

Im Januar und Februar des Jahres 2021 seien laut dem BAFA 20.180 Förderanträge für erneuerbare Wärmeerzeuger bei dem Amt eingegangen. Diese Zahl habe sich im Januar und Februar des laufenden Jahres 2022 bereits mehr als verdoppelt: In diesen beiden Monaten seien 42.086 Förderanträge eingegangen.

BAFA: Förderanträge für erneuerbare Heizungen Januar 2022

Wie gewohnt twitterte das BAFA die Antragszahlen für die Förderung von erneuerbaren Heizungen im Rahmen der Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG), darunter auch Solarthermie-Heizungen,  auf seinem Twitter-Account BAFA Bund (@BAFA_Bund).

BAFA_Antragszahlen_Januar_Februar_2022

Von der Monatsstatistik Bundesförderung für effiziente Gebäude 2022 lassen sich folgende Zahlen ablesen:

Das Balkendiagramm oben zeigt die “Antragszahlen und davon Anträge mit Öl-Austauschprämie”. Demnach seien im Januar 2022 insgesamt 28.799 Förderanträge (gelber Balken) beim Bundesamt eingegangen. Darunter 8.572 mit  Öl-Austauschprämie (lilafarbener Balken). Das heißt, dass mehr als ein Viertel der Antragsteller eine alte, fossile Ölheizung mit einer erneuerbaren Heizung ersetzen wolle.

Das Balkendiagramm “Beantragte Wärmeerzeuger” in der Mitte zeigt, wie viele erneuerbare Heizungen beantragt worden sind. Dabei unterscheidet die Statistik die folgenden erneuerbare Heizungstypen:

  • Gashybrid- und Gas-Renewable-Ready-Heizungen (grüner Balkenabschnitt)
  • Solarthermie-Heizungen (gelber Balkenabschnitt)
  • Biomasse-Heizungen (orangefarbener Balkenabschnitt)
  • Umweltwärme-Heizungen (Wärmepumpenheizungen, roter Balkenabschnitt)
  • Wärmenetz-Heizungen (hellblauer Balkenabschnitt)

Das BAFA zählte im Januar 2022

  • 2.566 Förderanträge für Gashybrid- und Gas-Renewable-Ready-Heizungen
  • 2.721 Förderanträge für Solarthermie-Heizungen
  • 5.639 Förderanträge für Biomasse-Heizungen
  • 6.747 Förderanträge für Umweltwärme-Heizungen (Wärmepumpenheizungen)
  • und 793 Förderanträge für Wärmenetz-Heizungen

BAFA: Förderanträge für erneuerbare Heizungen Februar 2022

Das BAFA zählte im Februar 2022:

  • 2.731 Förderanträge für Gashybrid- und Gas-Renewable-Ready-Heizungen
  • 3.218 Förderanträge für Solarthermie-Heizungen
  • 7.678 Förderanträge für Biomasse-Heizungen
  • 8.614 Förderanträge für Umweltwärme-Heizungen (Wärmepumpenheizungen)
  • und 1.379 Förderanträge für Wärmenetz-Heizungen

Damit stieg die Nachfrage nach Solarthermie-Heizungen von Januar auf Februar um 497 Förderanträge. Die Nachfrage nach Biomasse-Heizungen stieg um 2.039 Anträge.

Foto: Paradigma