brennstoffbedarf halbiert durch pellets und solarwärme

1. Projekt des Monats: Gas raus, Pellets und Solar rein – Brennstoffbedarf halbiert

Im großen Interview mit unserem amtierenden Handwerker des Monats, Jean-Pierre Arnold, der seinen Familienbetrieb, die  Jean-Pierre Arnold GmbH & Co. KG, im hessischen Sinn am Fuße des Westerwalds in erster Generation  führt, hat der Solarteur und Paradigma-Partner  uns schon ein bisschen von einem seiner Lieblingsprojekte berichtet. Hier stellen wir es als unser erstes Solarthermie-Projekt des Monats ausführlich vor. 

Das Haus, um das es beim ersten Projekt des Monats geht, steht in 57250 Netphen. Es ist ein Fertighaus aus den 1970er-Jahren und gehört Josef und Michaela Buchen.  Die zu beheizende Wohnfläche des Einfamilienhauses beträgt 150 Quadratmeter, das Profil für den Heizwärmebedarf ist für zwei Personen ausgelegt.

1. Projekt des Monats: die alte Heizungsanlage

Unser Handwerker des Monats, Jean-Pierre Arnold, berichtet, dass die alte Heizungsanlage eine Gasheizung war. Sie bestand demnach aus

  • einem Gas-Heizkessel mit Warmwasserspeicher,
  • einem Einstrang-Rohrsystem
  • und nicht mehr funktionierenden Lamellen-Heizkörpern.

Unser Handwerker des Monats wurde von den Hausherren mit der Modernisierung der kompletten Heizungsanlage beauftragt. Wichtig war dem Ehepaar Buchen, dass sie künftig nicht mehr mit Gas heizen. Sie wollten einerseits Energie und Energiekosten sparen und andererseits auch unabhängig von dem fossilen Brennstoff  Gas und der Versorgung damit werden.

Die Hausherren des Projekts des Monats, Josef und Michaela Buchen, mit Jean-Pierre Arnold, unserem handwerker des Monats, im Heizungsraum. Foto: Jean-Pierre Arnold
Die Hausherren des Projekts des Monats, Josef und Michaela Buchen, mit Jean-Pierre Arnold, unserem Handwerker des Monats, im Heizungsraum. Foto: Jean-Pierre Arnold

1. Projekt des Monats: die neue Heizungsanlage

“Die neue Heizungsanlage, die wir im September 2017 eingebaut  und im Oktober 2017 in Betrieb genommen haben, besteht aus

berichtet Jean-Pierre Arnold.

Die neue Kompaktheizzentrale ENERGY VARIO am 800-Liter-Pufferspeicher. Foto: Jean-Pierre Arnold
Die neue Kompaktheizzentrale ENERGY VARIO am 800-Liter-Pufferspeicher. Foto: Jean-Pierre Arnold

“Die gesamte neue Heizungsanlage wurde von  unserem Energieberater und Technischen Koordinator der TFG berechnet und auf Brennwert ausgelegt. Sämtliche alte Heizkörper und Rohrleitungen wurden von uns ausgetauscht. Die Anlage arbeitet mit einer Vorlauftemperatur für die Heizkörper von 58 Grad Celsius”, beschreibt der Handwerker des Monats sein Lieblings-Projekt weiter. Und mit Stolz fügt er hinzu, dass mehrere in der Gemeinde zuständige Schornsteinfeger, die sich die Anlage  angesehen haben, ihm bestätigt hätten, dass er damit die modernste Heizungsanlage  in der Gemeinde Netphen sowie Umgebung installiert habe.

Die neue Pellet-Brennwert-Heizung der Buchens: PELEO OPTIMA von Paradigma. Foto: Jean-Pierre Arnold
Die neue Pellet-Brennwert-Heizung der Buchens: PELEO OPTIMA von Paradigma. Foto: Jean-Pierre Arnold

Für ihre Heizungsmodernisierung nahmen die Buchens staatliche Fördermittel aus dem Marktanreizprogramm (MAP) in Anspruch, für die das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) verantwortlich ist. Hinzu kamen Fördermittel aus dem Förderprogramm für Erneuerbare Energien des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen (NRW): NRW progres. “Die Anträge für die Fördergelder haben wir komplett erledigt, das gehört bei uns zum Service rund um eine komplette Heizungsmodernisierung”, sagt Jean-Pierre Arnold. Und die Buchens sagen dazu: “Wir wünschten uns ein zuverlässiges Heizsystem, das von dem Heizungsbetrieb unseres Vertrauens nicht nur installiert, sondern auch gewartet und rundum betreut wird – und genau das haben wir bekommen!”

Vergleich alter und neuer Brennstoff-Bedarf

Mit ihrer alten Heizungsanlage kamen die Buchens auf einen jährlichen Brennstoffbedarf (Gas) von etwa 30.000 Kilowattstunden, um ihr Haus wie gewünscht zu beheizen und Warmwasser zu haben. Die neue Anlage soll den Bedarf mit etwa der Hälfte  der Brennstoffmenge decken. Von den somit künftig nur noch 15.000 Kilowattstunden soll die Solarthermie-Anlage 5.000 liefern.

Jean-Pierre Arnold erzählt, dass die Solarthermie-Anlage zuerst in Betrieb genommen wurde und die Hausherren mit ihrer Leistung überrascht habe: “Unsere Kunden konnten es kaum glauben, dass die Solarthermie-Anlage allein – der Pellet-Brennwertkessel war ja noch nicht angeschlossen – schon so viel Heizwärme und warmes Wasser lieferte.”

Unser Handwerker des Monats informiert die Gäste der Einweihungsparty der modernisierten Heizungsanlage über deren Technik. Foto: Jean-Pierre Arnold
Unser Handwerker des Monats informiert die Gäste der Einweihungsparty der modernisierten Heizungsanlage über deren Technik. Foto: Jean-Pierre Arnold

Einweihungsparty mit unserem Handwerker des Monats

Das hatten wir auch noch nie: Auf der Einweihungsfeier, die die Buchens für ihre neue Heizungsanlage veranstalteten, war auch unser Handwerker des Monats zu Gast. Und er nahm die Gelegenheit wahr, die Partygäste, Freunde und Bekannte der Familie Buchen, über die Technik der neuen Anlage zu informieren.  “Zu essen gab’s leckeres Grillfleisch, das auf einem  Pellet-Smoker zubereitet wurde” – die Buchens haben ihre Wärmewende vollzogen.

Das Projekt des Monats 1 auf einen Blick

Baujahr der Anlage:September bis Oktober 2017 
alte Heizung:Gas-Heizkessel, Einstrang-Verrohrung, Lamellenheizkörper
neue Heizung:Pellet-Brennwertheizung PELEO OPTIMA (Nennleistung: 18 kW), Kompaktheizzentrale Energy Vario und Pufferspeicher 800 Liter von Paradigma
Trinkwassererwärmung:ja, über Frischwasserstation
Solarthermie-Anlage:2 x AQUA PLASMA CPC-Vakuumröhren 19/50 von Paradigma2 x 661 kWh/a je m2 nach Solar Keymark Datenblatt (50° C Würzburg)
Eingesparte Heizkosten nach Modernisierung:erwartet: 50 Prozent
Eingesparter Brennstoffbedarf:erwartet: 50 Prozent
alter Brennstoffbedarf:30.000 kWh/a
Ausführender Betrieb:
Arnold GmbH & Co. KG, Seelbacher Weg 22, 35764 Sinn, Telefon: 02772 957641, E-Mail: info@nullarnold-heizung.de, Internet: www.arnold-heizung.de

Fotos: Jean-Pierre Arnold

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.