Sonnenuntergang_Fehmarn_Solarthermie_2018

Das war Solarthermie 2018! – ein Rückblick

Das Jahr 2018 hat nur noch wenige Tage – es ist an der Zeit für unseren traditionellen Jahresrückblick! Wir haben im Kalender zurückgeblättert und hier für euch zusammengetragen, was 2018 in Sachen Solarthermie so alles passiert ist. Lest hier die wichtigsten Zahlen und Fakten zu Solarthermie 2018! Lasst euch die Tops und Flops aufzeigen und erfahrt, welche Trends sich für Solarthermie 2018 stärkten, schwächten, blieben oder neu abzeichnen.

Solarthermie 2018: Solarthermie-Großanlagen für Stadt und Land (im Trend: Solardörfer)

2018 war ein großes Jahr für Solarthermie-Großanlagen. Sie wurden in Stadt und Land errichtet: In Deutschlands Hauptstadt Berlin zum Beispiel ging eine Solarthermie-Großanlage, Berlins größte bisher, mit einer Kollektorfläche von 1.058 Quadratmetern mit 78 Großkollektoren ans Wärmenetz, die laut dem Bericht von Energieblogger Andy Kühl pro Jahr 14.000 Duschen mit CO2-frei erwärmten Warmwasser versorgen soll.

solardorf-waermenetz-gemiende-ellern
Solarthermie-Großanlage von Ritter XL Solar in Ellern. Foto: Ritter XL Solar

Doch nicht nur in der Stadt gab’s 2018 neue Solarthermie-Großanlagen: Große Freiflächenanlagen entstanden auch auf dem Land: So hatten unsere Kollegen der Ritter-Großanlagensparte alle Hände voll zu tun, denn sie stellten im 2. Quartal 2018 gleich gleich drei neue Solarthermie-Großanlagen fertig:

Die Zahl der deutschen Solardörfer ist in 2018 um fünf gestiegen – wir behaupten, dass Solardörfer mit Wärmenetzen mit Solarthermie voll im Trend liegen.

Ein Beleg dafür ist auch, dass die Agentur für Erneuerbare Energien (AEE), die seit nunmehr zehn Jahren monatlich eine Energie-Kommune auszeichnet, in 2018 erstmals auch die “Energie-Kommune des Jahrzehnts” kürte – unter anderem den Rhein-Hunsrück-Kreis mit den Ritter-Anlagen in Ellern und Neuerkirch-Külz. Für den Rhein-Hunsrück-Kreis als „Energie-Kommune des Jahrzehnts“ entschied sich die Jury, weil “zahlreiche Bürger, Gemeinden und Unternehmen gemeinsam die Ärmel hochgekrempelt und die dezentrale Energiewende vor Ort mit viel Herzblut umgesetzt“ hätten. „Im Jahr 2010 betrug die regionale Wertschöpfung aus dem Betrieb der EEG-Anlagen elf Millionen Euro. Dieser Wert war im Jahr 2017 bereits auf 44 Millionen Euro angewachsen“, hieß es in der Jury-Begründung. Und weiter: Früher sei der Rhein-Hunsrück-Kreis eine strukturschwache Region gewesen. „Heute haben die Ortsgemeinden im Rhein-Hunsrück-Kreis mit 20 Prozent die landesweit geringste kommunale Verschuldung“, sagte die Jury.

Solarthermie 2018: Nachfrage nach Kleinanlagen für Ein- und Zweifamilienhäuser steigt gegenüber 2017

Nicht nur Gemeinden nehmen die Wärmeversorgung selbst in die Hand und organisieren sie dezentral: Auch die Nachfrage nach kleinen Solarthermie-Anlagen, wie sie typischerweise auf Ein- und Zweifamilienhäusern installiert werden, zog in 2018 spürbar an.

Das lässt sich ganz gut an den Antragszahlen für die Förderung von Solarthermie-Anlagen im Rahmen des Marktanreizprogramms (MAP) zum Heizen mit Erneuerbaren ablesen, die das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) allmonatlich twittert. Nachdem die Zahl der Förderanträge in 2017 durchweg unter denen des Vorjahres 2016 gelegen hatte, lag sie in den ersten zehn Monaten von 2018 jeweils über den 2017er-Zahlen. Erst die Novemberzahlen weichen von diesem Trend ab. Das BAFA meldete im Sommer sogar, dass es in Bezug auf die Zahl der Förderanträge kein Sommerloch gebe.

BAfA Antragszahlen Diagramm Monatsstatistik MAP November 2018
Die bislang vom BAFA getwitterten Antragszahlen für Solarthermie & Co. in 2018. Grafik: Screenshot BAFA Twitter-Account BAFA_Bund

Solarthermie 2018: Die Wärme-Flatrate ist da!

Noch vor einigen Jahren (im August 2015) fragten wir, ob die Heizungsflatrate bald komme – in 2018 hat Solarenergie-Experte Prof. Timo Leukefeld das Konzept des energieautarken Wohnens mit Pauschalmiete inklusive Energieflat realisiert. In die beiden ersten Mehrfamilienhäuser ihrer Art, geplant von Leukefeld, gebaut von der Cottbuser EG Wohnen, ziehen seit  Dezember 2018 Mieter: Sie zahlen 10,50 Euro pro Quadratmeter für 5 Jahre garantiert – inklusive Wohnen, Wärme und Strom. Das berichtete Timo Leukefeld Anfang Dezember auf seinem Facebook-Account.

Volker-Quaschning-Interview-Solarthermie
Prof. Volker-Quaschning unterstützt die Verfassungsbeschwerde des SFV gegen die Bundesregierung. Foto: HTW Berlin / Gregor Strutz

Solarthermie 2018: Verfassungsbeschwerde gegen die Bundesregierung wegen vernachlässigtem Klimaschutz

Ende November 2018 reichte der Solarenergie Förderverein Deutschland e.V. (SFV) eine Verfassungsbeschwerde gegen die Bundesregierung ein. Der Grund: Mit der Vernachlässigung der notwendigen Klimaschutzanstrengungen verletze diese das Grundrecht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Einer der Einzelkläger ist der Solarenergie-Experte Professor Volker Quaschning von der Berliner Hochschule für Technik und Wirtschaft der uns in einem Interview Rede und Antwort dazu stand, warum er mitklagt.

Solarthermie 2018: 30 Jahre Paradigma

Im September feierten wir mit euch das 30-jährige Jubiläum von Paradigma. In einer bis dahin einmaligen Interviewreihe erzählten euch viele Köpfe des Unternehmens hier auf dem Blog über ihre alltägliche Arbeit, Motivation und Vision im Dienste der Solarthermie, allen voran Moritz Ritter, Geschäftsführer der Ritter Energie- und Umwelttechnik GmbH & Co. KG und Sohn eines der drei Firmengründer Alfred T. Ritter.

Moritz_Ritter_Paradigma_30-Jahre_Solarthermie
Moritz Ritter, Moritz Ritter, Geschäftsführer der Ritter Energie- und Umwelttechnik GmbH & Co. KG. Foto: Ritter Gruppe

Auf Facebook präsentierten wir euch im Feiermonat eine ganze Reihe Kollegen von Paradigma und Ritter, die ein Statement zur Solarthermie abgegeben haben. Wer nicht durch die Timeline scrollen mag, findet in diesem Beitrag alle Statements auf einen Blick.

Die Riesenparty #30JahreParadigma haben wir mit einer Aktion begleitet, bei der jeder Endkunde beim Kauf seiner Solarthermie-Anlage die installierte Kollektorfläche in Quadratmetern mal 30 in bunt-gemischten Schokolade-Tafeln von RITTER SPORT bekam. Wer das verpasst hat: Es läuft derzeit wieder eine Aktion – schaut mal rein, was ihr im Rahmen unserer “Aktion Wintersonne” sparen könnt!

Solarthermie 2018: Unser Blog informiert über alles Wissenswerte rund um Solarwärme

Unser Blog hat euch im fast beendeten Jahr 2018 das Thema Solarthermie auf

  • vielzählige (3 Artikel pro Woche, 12 Artikel im Monat und damit 144 im Jahr)
  • und vielfältige (Interviews, Handwerker-des-Monats-Porträts, Projekt-des-Monats-Berichte, Wissensartikel und und und)

Art und Weise nähergebracht. Wir sind damit der größte deutschsprachige Solarthermie-Blog: Fast 1.000 Artikel gibt es inzwischen bei uns zu lesen. Und ihr habt alles in allem über 2.250 Mal kommentiert, was wir hier schreiben – auch dafür: Herzlichen Dank!

Und wir freuen uns ganz besonders darüber, dass in 2018 noch viel mehr Besucher auf unsere Beiträge geklickt haben als im Jahr zuvor. Das ist uns der größte Lohn für unsere Arbeit.

Für die es übrigens gerade kurz vor Jahresschluss einen wichtigen Auftrag gab: Laut einer Umfrage wissen viele Verbraucher zu wenig über Erneuerbare Energien wie Solarthermie als Alternative zu fossilen Heizenergie-Quellen – wir machen also mit ungebrochenem Elan weiter und erklären euch, was ihr zu Solarthermie wissen müsst. Bleibt uns auch 2019 erhalten!

Foto (Titel): Doreen Brumme, Sonnenuntergang Fehmarn, Sommer 2018; Ellern: Ritter XL Solar, Foto von Prof. Quaschning: HTW Berlin / Gregor Strutz, Foto von Moritz Ritter: Ritter Gruppe